Die Kehrmaschine wird abgeschleppt, während die Straße gereinigt wird. Foto: Weißenmayer

Eigentlich sind Kehr­maschinen dazu da, die ­Straßen sauber zu halten. Auf der Marktbrücke kam es am Freitag aber anders: Wegen eines technischen Defekts an einer ­Kehr­maschine der Stadt Calw ist Öl ausgelaufen. 

Calw - Mehrere Liter Öl ­flossen durch den Defekt an dem Gerät in die Nagold.

Rainer Stotz, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr, die vor Ort war, um das Schlammassel zu beseitigen, schickte einen Teil der Mannschaft zur Sannwaldbrücke um dort mittels Ölsperre den Ölfilm auf der Wasseroberfläche aufzufangen und das Öl zu binden.

Straßenbelag am ZOB wird gespült

Der zweite Teil der Mannschaft spülte beim ZOB ­gemeinsam mit Mitarbeitern des Baubetriebshofs sowie einem hinzugerufenen Reinigungsunternehmen den ­Straßenbelag sowie die ­verschmutzten Schächte der ­Brückenanlage mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr.

Bei der Reinigung des Brückenbelags wurde zusätzlich weitere Ölbindemittel auf der Nagold aufgebracht.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass nur ein einziger Tropfen Mineralöl zwischen 600 und 1000 Liter Grundwasser verunreinigen kann, weshalb die hinzugerufenen Einsatzkräfte mit großem Aufwand an der Marktbrücke den Schaden einzugrenzen versuchten.