08-Cheftrainer Marcel Yahyaijan (links) und Spportvorstand Arash Yahyaijan (rechts) freuen sich über den Stürmerneuzugang Pablo Aguilera. Foto: FC 08

Der FC 08 hat den 27-jährigen Stürmer Pablo Aguilera verpflichtet. Der 1,88 Meter große Angreifer ist ab sofort für die Villinger spielberechtigt. Zuletzt war er noch beim spanischen Drittligisten CE L’Hospitalet unter Vertrag, hatte diesen aber nicht mehr verlängert, weil er eine neue Herausforderung im Ausland suchte.

"Wir suchen schon über einen längeren Zeitraum einen klassischen Mittelstürmer. Pablo ist genau dieser Spieler, der in unserem Kader bisher gefehlt hat", freut sich Cheftrainer Marcel Yahyaijan über den Neuzugang.

Sportvorstand Arash Yahyaijan und Marcel Yahyaijan wollten auf dieser Position einen gestandenen Stürmer, der schon über ausreichend Erfahrung verfügt.

Nach intensivem Videostudium des Cheftrainers wurde man sich Ende vergangener Woche einig. Und schon im ersten Training von Pablo Aguilera fühlte sich Marcel Yahyaijan bestätigt. "Pablo ist technisch gut ausgebildet, beidfüßig, abschluss-und kopfballstark und für seine Größe sehr schnell."

FC 08 Villingen anstatt erste polnische Liga

Auch Sportvorstand Arash Yahyaijan ist von dem 27-jährigen angetan. "Pablo hat eine sehr professionelle Einstellung. Er zieht gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern nach Villingen. Wir hoffen, dass sich die Familie hier im Schwarzwald schnell wohlfühlen wird."

Aguilera hatte auch unter anderem Angebote aus der ersten polnischen Liga, wollte aber unbedingt in den deutschsprachigen Raum. Dass er sich hier ausgerechnet für einen Fünftligisten wie den FC 08 entschieden hat, freut Marcel Yahyaijan. "Er hat sich die Rahmenbedingungen und unser Projekt angeschaut und fand es sehr reizvoll." Unterstützend kam hinzu, dass er die gleichen Berater wie der ehemalige Nullacht-Spieler Pablo Gil hatte. Diese konnten ihm über die sehr guten Erfahrungen des Spaniers beim FC 08 Villingen berichten.

Das Villinger Publikum darf auf den 27-Jährigen Spanier sehr gespannt sein, derdie komplette Jugendabteilung des Traditionsclubs FC Sevilla durchlief. Anschließend wechselte er in die spanische 4. Liga und erzielte dort als junger Spieler in 90 Pflichtspielen insgesamt 41 Tore. Danach wurde der Zweitligist Real Murcia auf ihn aufmerksam und gab ihmeinen Profivertrag über drei Jahre. Da sich Aguilera in Murcia zunächst nicht durchsetzen konnte, wurde er immer wieder an Drittligisten ausgeliehen. In 102 Partien erzielte er dabei 21 Treffer.

"Ich denke, dass Pablo unser Offensivspiel noch flexibler machen wird. Wir sind froh, dass wir ihn überzeugen konnten und hoffen, dass er bei uns einschläg, so 08-Chefcoach Marcel Yahyaijan zuversichtlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: