Die Vorstands- und Ausschussmitglieder des Teams Caotique mit dem Vorsitzenden Bernd Braun (rechts) und Ortsvorsteher Thomas Deufel (links). Foto: Lissy

Team Caotique: Weniger Veranstaltungen im vergangenen Jahr / Das Volleyballspielfeld hat ein neues Netz

Meßstetten-Heinstetten (wl). Die Mitglieder des Teams Caotique haben bei ihrer Hauptversammlung Bilanz für die Jahre 2019 und 2020 gezogen. In seinem Rückblick erwähnte Vorsitzender Bernd Braun, dass 2019 insgesamt 31 Veranstaltungen, Arbeitseinsätze und sonstige Aktivitäten stattgefunden haben.

Schriftführer Marc Leibold ergänzte die Ausführungen. Unter anderem organisierte der Verein ein Benefizkonzert, dessen Erlös der Verein an die Organisation "Zukunft für Kinder in Afrika" spendete. Kassierer Dominik Grimm hatte 108 Buchungen zu verzeichnen und dabei ein Minus, das den Gesamtkassenbestand etwas schrumpfen ließ, zu notieren.

Von der Gruppe "Bauwagen", die sich inzwischen in "Containerteam" umbenannt hat, berichtete Maike Abt. Sie freute sich über die Spende von Sitzmöbeln. Es sollen T-Shirts für die Mitglieder des Containerteams besorgt werden. Um Einnahmen zu generieren, ist ein Containerfest geplant.

Ortsvorsteher Thomas Deufel dankte den Mitgliedern des Teams Caotique für das Engagement im dörflichen Vereinsleben.

Die Wahlen ergaben außer bei den Beisitzern keine personellen Änderungen. Vorsitzender bleibt Bernd Braun, stellvertretender Vorsitzender ist Christoph Gomeringer, Kassierer ist Dominik Grimm und Schriftführer ist Marc Leibold. Beisitzer sind Mario Löckel, Adrian Klaiber, Daniel Steidle, Enrico Joner, Benedikt Raiber und – neu – Thorben Gerstenecker sowie Jan Steidle, Pascal Steidle und Jonas Deufel für die ausgeschiedenen Mitglieder Andreas Öffinger, Stefan Gomeringer und Peter Leibold, die mit Skulpturen ausgezeichnet wurden.

Nur drei Aktivitäten zählt der 275 Mitglieder zählende Verein aufgrund der Coronavirus-Pandemie 2020. Das Beach-Volleyball-Spielfeld bekam neuen Sand und neue Netze. Auf dem Grillplatz wurden die Sitzbänke ausgebessert.

Schriftführer Marc Leibold berichtete von den Ausschusssitzungen, den Arbeitseinsätzen und dem Beach-Volleyballturnier. Die Corona-Pause schlug sich auch in den Einnahmen und Ausgaben nieder. So hatte Kassierer Dominik Grimm nur 51 Belege zu verbuchen und vermeldete ein kleines Plus.

Von Maike Abt war zu vernehmen, dass beim Container die Rollläden beschädigt sind und im Eingangsbereich der Bodenbelag schwammig sei. Braun informierte die Mitglieder, dass im Vereinsheim ein neuer Teppich verlegt werden soll und, falls es die Corona-Lage zulässt, eine Weihnachtsfeier sowie Fasnetsveranstaltungen geplant sind.