Die Schulterverletzung aus der Partie in Deckenpfronn zwingt Tobias Kohl (rotes Trikot), Keeper des SV Seedorf, zu einer Zwangspause. Für ihn rückt Marc Kost in das Gehäuse. Foto: Jürgen Schleeh

Nach vier Unentschieden soll Dreier her

LANDESLIGASV Seedorf – SV 03 Tübingen (Sonntag, 15 Uhr). Mit dem SV 03 Tübingen trifft der SV Seedorf abermals auf einen Gegner, der direkt im Kampf um den Klassenerhalt verwickelt ist. „Tübingen braucht dringend Punkte, die stehen unter Druck“, so Tobias Heizmann, betont aber auch, „die Tabellensituation ist trügerisch“, dass derzeit seine Mannschaft als Fünfter der Landesliga ebenso den Blick nach unten richten müsse. „Wir sind da noch lange nicht durch“, macht der SVS-Spielertrainer deutlich, dass das Polster von sieben Punkten zum Relegationsplatz sehr schnell aufgebraucht sein könnte.

Nach vier Unentschieden soll wieder ein Dreier her

Mit einem Dreier gegen den Gast aus der Unistadt könnte man „etwas den Druck vom Kessel nehmen.“ Auch weil der SV Seedorf seit vier Begegnungen nicht mehr als Sieger vom Platz gehen konnte, sei es an der Zeit. „Wir spielen daheim, wollen die drei Punkte“, unterstreicht Heizmann. Die Serie von zuletzt vier Unentschieden kann sich allerdings sehen lassen. Zwei der Gegner des SV Seedorf war das Führungsduo GSV Maichingen und TSV Ehningen. Mit der SV Böblingen und dem SV Deckenpfronn hatte es die Mannschaft der SVS-Spielertrainer Tobias Heizmann und Tobias Bea mit Kontrahenten zu tun, die gegen den drohenden Abstieg kämpfen.

Heizmann warnt vor starken Gästen

Den SV Tübingen stuft SVS-Coach Heizmann als spielstarken Gegner ein, der gute Einzelspieler haben und sich der SV Seedorf gegen den SV Tübingen meist sehr schwer getan habe. „Das war nicht immer einfach. Wir wissen also, mit wem wir es zu tun haben und was auf uns zukommt. Auch hinsichtlich der kommenden Gegner ist es wichtig, dass wir gewinnen, zumal wir demnächst auch spielfrei sind“, hat Tobias Heizmann das Ganze im Blick. „Und Tübingen ist besser als es der aktuelle Tabellenplatz aussagt“, fügt er an.

Keeper Kohl fällt aus – Kost rückt nach

Personell ändert sich beim SV Seedorf, dass Spielertrainer Tobias Heizmann wieder mitmischen kann, seine Rotsperre abgesessen hat. Ausfallen wird jedoch Keeper Tobias Kohl, der sich in Deckenpfronn an der Schulter verletzt, was sich nun doch als schwerwiegender herausstellte. Für ihn rückt Marc Kost ins Gehäuse nach. Ansonsten steht dem SVS-Trainer-Duo das bewährte Personal zur Verfügung.