Beim Sturz durch diese Lichtkuppel ist ein Mann schwer verletzt worden. Foto: Heidepriem

Sturz durch Glas-Lichtkuppel eines Parkhauses. Anwohner rufen Rettungskräfte und befreien verletzte Person.

Sulz-Hopfau - In der Nacht auf Sonntag ist eine Person in Hopfau durch die Lichtkuppel eines Parkhauses drei Meter in die Tiefe gestürzt und dabei nach Zeugenaussagen schwer verletzt worden.

Nach einem lauten Knall eilten Bewohner der Straße Neunthausen zum Ort des Geschehens und sahen die Person hilflos in dem tiefen Loch liegen. Zur Rettung der verunglückten Person wurden sowohl Feuerwehr als auch Bergwacht alarmiert.

Die Kräfte von Feuerwehr und Bergwacht wurden jedoch vor Ort nicht mehr benötigt, denn die beiden Anwohner hatten es geschafft, die Tür zum Parkhaus mit einem Feuerlöscher gewaltsam zu öffnen und zur leichteren Rettung ein Garagentor von innen zu entriegeln. Nach einer schnellen Erstversorgung wurde der Verletzte vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Freudenstadt gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: