Foto: Heidepriem

Strohschicht in Decke erhitzt sich. Keine Brandentwicklung. Arbeiten unter Aufsicht beendet.

Sulz - Am Samstagmittag wurde die Feuerwehr Sulz a. N.ckar zu einem Einsatz in die Straße Canalwiesen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, das beim Durchbohren einer Decke eine Rauchentwicklung entstand. Der Handwerker, welcher durch zwei Bohrungen neue Versorgungsleitungen legen sollte, nahm eine Flamme war und alarmierte die Feuerwehr. 

Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten schnell Entwarnung geben: Ein Brand hatte sich, entgegen der ersten Vermutung, nicht gebildet. Unter Aufsicht der Feuerwehr wurde die Bohrung fertiggestellt. Das betroffene Gebäude hat in der Zwischendecke eine Strohschicht. Vermutlich entstand der Rauch durch eine starke Hitzeentwicklung beim Bohren, welche Holzmaterial des Parketts verbrennen lies.

Die Feuerwehr Sulz am Neckar war mit mehreren Fahrzeugen unter der Leitung von Stadtbrandmeister Eugen Heizmann angerückt. 

Mitalarmiert wurden Polizei, Rettungswagen und DRK-Bereitschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: