Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Zwei Kandidaten wollen Ortsvorsteher werden

Von

Von Marzell Steinmetz

Sulz-Sigmarswangen. Für das Amt des Ortsvorstehers in Sigmarswangen gibt es zwei Kandidaten. Die Wahl im Ortschaftsrat Sigmarswangen findet am Montag, 7. Januar 2013, statt. Die Kandidaten sind, wie die Stadtverwaltung gestern mitteilte, Sabine Breil und Jürgen Kappel, die sich schriftlich beworben haben. Der Gemeindeordnung zufolge werden der Ortsvorsteher auf Vorschlag des Ortschaftsrats aus dem Kreis der zum Ortschaftsrat wählbaren Bürger, die Stellvertreter aus der Mitte des Ortschaftsrats vom Gemeinderat gewählt. Über den Vorschlag des Ortschaftsrats an den Gemeinderat ist durch Wahl zu beschließen, heißt es.

Sabine Breil ist seit einigen Jahren bereits Ortschaftsrätin in Sigmarswangen. "Ich würde gern die Projekte weiterverfolgen, die wir angestoßen hat", sagt sie zu ihrer Bewerbung, mit der sie in die Fußstapfen ihres Mannes treten möchte. Dietmar Breil war bis 2009 Ortsvorsteher in Sigmarswangen.

Sabine Breil ist 44 Jahre alt, hat vier Kinder und ist Arzthelferin von Beruf. Den zweiten Kandidaten, Jürgen Kappel, konnten wir gestern telefonisch nicht erreichen.

Zum Jahresende gibt Bernd Nickel sein Ortsvorsteheramt ab. Er hat es nach den Kommunalwahlen 2009 von Dietmar Breil übernommen.

Die Ortschaftsratssitzung am 7. Januar im Rathaus beginnt um 20 Uhr. Neben der Ortsvorsteherwahl soll Beate Bachmann als neues Mitglied des Ortschaftsrats verpflichtet werden. Die Wahl im Gemeinderat ist für Montag, 21. Januar, 2013 vorgesehen.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.