Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Zustellstützpunkt der Post zieht in den "InPark A 81"

Von
Die Post verlagert die Arbeitsplätze am Zustellstützpunkt in der Bahnhofstraße in den "InPark". Foto: Steinmetz Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz. Der Sulzer Zustellstützpunkt zieht von der Bahnhofstraße in den "InPark A 81". Der Gemeinderat befasst sich am kommenden Montag mit einem entsprechenden Bauantrag.

Wie Marc Mombauer von der Pressestelle der Post mitteilt, reicht wegen der stark steigenden Paketmengen die Betriebs- und Lagerfläche im aktuellen Zustellstützpunkt in Sulz nicht mehr aus. Daher wolle die Deutsche Post DHL den Standort in der Bahnhofstraße 33 (altes Postgebäude) in das interkommunale Gewerbegebiet verlagern.

Das Grundstück sei bereits gekauft, gibt der Pressesprecher bekannt. Derzeit liefen die weiteren Planungen einschließlich Bauantrag der Immobilienabteilung. Der Baubeginn stehe aber noch nicht fest. Geplant sei ein einstöckiges Gebäude. Für einen optimalen Betriebsablauf soll alles auf einer Ebene mit dem Hofniveau sein. Die überbaute Fläche betrage rund 750 Quadratmeter.

Der Zustellstützpunkt hat nach Auskunft von Mombauer 33 Arbeitsplätze, die nun von der Bahnhofstraße in den "InPark" verlagert werden. Wie bisher beim jetzigen Standort werde auch der neue DHL-Verbundzustellstützpunkt Sulz die Pakete für seinen Versorgungsbereich vom Paketzentrum Eutingen erhalten. Vom Briefzentrum Reutlingen würden die Briefe angeliefert.

"Es handelt sich in Sulz um einen Zustellstützpunkt und nicht um ein Paketzentrum", betont Mombauer. Paketzentren hätten überregionale Sortier- und Transportaufgaben, die Zustellstützpunkte seien die Arbeitsstellen der Brief- und Paketzusteller vor Ort, die von da aus die Auslieferung der Sendungen auf der "letzten Meile" übernehmen. So gibt es weitere Zustellstützpunkte in Horb, Waldachtal, Nagold oder Altensteig. Laut Mombauer ist nicht vorgesehen, Arbeiten vom Paketzentrum in die Zustellstützpunkte auszulagern.

Die Deutsche Post unterhält in Baden-Württemberg insgesamt vier Paket- und elf Briefzentren, die die angeschlossenen Zustellbasen mit Paketen, Zustellstützpunkte mit Briefen sowie Verbundzustellstützpunkte mit Paketen und Briefen versorgen.

Die Post hat das Gebäude in der Bahnhofstraße 33 gemietet. Über mögliche Nachfolger kann der Pressesprecher keine Auskunft geben. Auch über die Höhe der Investitionen macht er keine Angaben.

Die Situation in der Bahnhofstraße sei wegen der Fahrzeuge problematisch, sagt Frank Börnard, Wirtschaftsförderer für das interkommunale Gewerbegebiet. Er verspricht sich mit dem Umzug des Stützpunktes eine Verkehrsentlastung in diesem Bereich. Das von der Post erworbene Grundstück befinde sich gegenüber der Firma Dreher.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.