Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Zeltlager der Fischer ein toller Erfolg

Von
100 Jugendliche und Betreuer verschiedenen Fischereivereine erleben spannende Tage in Fischingen. Foto: ah Foto: Schwarzwälder-Bote

Hohen Besuch hatte dass Zeltlager des Fischereiverbandes Südwürttemberg-Hohenzollern. Neckartalranger Harald Dold machte einen Abstecher. Überhaupt war die Freizeit ein voller Erfolg.

Sulz-Fischingen (ah). Neckartalranger Harald Dold, der für den Neckar auch im Bereich Fischingen zuständig ist, war gekommen, um seinen alten Fischerkameraden Hermann Gleinser zu besuchen. Er wollte sich dabei selbst ein Bild von dem Treiben in der Zeltstadt machen. An vier Tage waren etwa 100 Personen, darunter 59 Jugendliche, rund um das Hobby Angeln und Fischen aktiv. Dold hatte ein großes Lob parat: Es gebe wenig Vereine und Verbände, die zum Schutz der Kreatur so behutsam mit der Natur umgehen und dies entsprechend dem Nachwuchs weitergeben würden.

Das Zeltlager dauerte vier Tage. Die Kinder konnten einerseits ihr Wissen rund um das Thema Fischen erweitern, aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: Sie konnten sich auch im Neckar austoben. Das tolle Wetter ließ beides zu. Aber es ging, wie gesagt, auch ernsthaft zu: Jeder Fisch, der aus dem Neckar gezogen wurde, wurde im Büro des Fischerverbandes ausgewertet und registriert, und jeder der beteiligten Vereine erhielt dafür entsprechende Punkte.

Es gab weitere Möglichkeiten, Punkte zu Sammeln. Etwa beim so genannten Casting. Da mussten alle versuchen, das gesteckte Ziel, zu erreichen. Die Jugendlichen mussten Insekten bestimmen, ebenso Fische. Und sie hatten einen Teil des Neckars zu kartieren. In diesem Rahmen gab es sowohl in der Einzel- wie in der Teamwertung Pokale und Preise zu gewinnen. Sarah Weigand erhielt den Pokal für die beste weibliche Teilnehmerin.

Kiebingen landet vorn

Einen Sonderpokal erhielt Herold Schwind für sein Engagement. Die anderen Pokale und Sachpreise gingen an die Gastvereine; Sieger beim Betreuer-Casting wurde Niclas Herget vom FV Wangen, bei der Einzelwertung hatte Niklas Bachmann vom FV Kiebringen mit 524,95 Punkten den Sieg sicher. Jan Wellhäuser und Hannes Belser, die Zweit- und Drittplatzierten, kamen ebenfalls aus Kiebingen, und damit war auch die Mannschaftswertung klar. Der Gesamtsieg ging mit 3237 Punkten an den FV Kiebingen, gefolgt von FV Ermstal, FV Laupheim, AV Neuravensburg, FV Wangen, FV Schwendi, FV Fischingen, KSFV Biberach und KFV Freudenstadt.

Dass der Fischereiverein Fischingen ein hervorragender Gastgeber war, machte Hermann Gleinser deutlich. Die Fischinger sorgten für die Getränke und verköstigten auch alle Bürger, die am Samstag gekommen waren und sich mit den Fischern über die tolle Veranstaltung freuten. Der Vorsitzende Timo Kreidler war beeindruckt von dem Aufwand, der nunmehr seit mehreren Jahren betrieben wird, um dem Nachwuchs an die Anglerei heranzuführen.

Für das Engagement ist in erster Linie Jugendleiter Herold Schwind verantwortlich. Er war mit seinen Jugendlichen bereits bei zwei solcher Veranstaltungen und konnte seine Mitstreiter davon überzeugen, dass der Fischereiverein Fischingen eine solche Veranstaltung auch stemmen kann.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.