Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Vorfahrtsverletzung Grund für schweren Unfall

Von
Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung der demolierten Autos. Foto: Heidepriem

Sulz-Dürrenmettstetten - Bei dem schweren Unfall auf der K 5513 bei Dürrenmettstetten wurden insgesamt vier Menschen verletzt, eine davon schwer. Zu dem Unfall kam es, da ein 32-jähriger Autofahrer an einer Kreuzung die Vorfahrt eines anderen Autos missachtet hatte. Das wurde nun bekannt.

Der 32-Jährige fuhr gegen 21.35 Uhr mit einem Ford auf dem Gemeindeverbindungsweg von Oberiflingen kommend in Richtung Schotterwerk. An der Kreuzung mit der K 5513 missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Dürrenmettstetten kommenden Hyundais. Die Fahrzeuge stießen zusammen und kamen beide von der Straße ab. Der Ford des Unfallverursachers überschlug sich. Der Wagen lag am Ende auf der Fahrerseite.

Die 27-jährige Fahrerin des Hyundai wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Schwarzwald-Baar-Klinikum geflogen. Ihr Mitfahrer und die beiden Insassen des Fords konnten mit leichteren Blessuren aussteigen. Der verständigte Rettungsdienst brachte sie zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden über rund 12.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung der demolierten Autos.

Fotostrecke
Artikel bewerten
11
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.