Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Viele Lieder aus der Jugendzeit gesungen

Von
Die Zitherfrauen aus Bergfelden begleiten den Gesang im "Patmos". Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz-Holzhausen (ah). Beim Sommerfest im Alters- und Pflegeheim Patmos herrschte eine erwartungsvolle Atmosphäre. Für die Bewohner mit ihren Gästen gab es neben Kaffee und Kuchen sowie Leckerem vom Grill ein musikalischen Angebot, das alles zu bieten hatte, was von den Bewohnern in der Jugendzeit gehört und auch selbst gesungen wurde. Bei "Aus Böhmen kommt die Musik" gingen bei den Senioren die Herzen auf. Den Gesang begleiteten die Zitherfrauen aus Bergfelden. Irma Maier, Elke Jäkle und Margit Schwenk ließen weitere Lieder erklingen und hatten in ihrem Programm Schlager und volkstümliche Lieder: "Junge komm bald wieder", die "Fischerin vom Bodensee" oder auch "Wenn die Sonne erwacht in den Bergen".

Nach der Begrüßung durch Heimleiterin Elke Wegenast durften alle miteinander in Erinnerungen schwelgen. Elke Wegenast erklärte im Besonderen das Wort "Ebbes", das im Schwäbischen für vieles stehe.

Mit Humor gespickt waren auch die Erzählungen von Martin Hofmann aus seiner 40-jährigen Zeit als Lehrer. Björn Hofmann nahm seine Zuhörer mit "an den Strand" oder zum "Radfahren".

Mit dem "Weißen Holunder" und "O Heideröslein" ging das musikalische Angebot weiter. Elke Wegenast trug zudem ihr Gedicht "Man hat nichts mehr zu melden" vor.

Bei Kaffee und Kuchen verging die Zeit wie im Flug. Die Gäste hatten Zeit zu reden, und als Höhepunkt folgte das Grillen auf der Terrasse. Beim schönen Ausblick auf Sulz ließen sich alle ihre Wurst oder auch ihr Steak schmecken.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.