Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Verstärkung für eine motivierte Truppe

Von
Der Chor hat 30 Singstunden abgehalten. Foto: © julia_104 – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Dornhan-Leinstetten (hw). Einen Rückblick auf ein arbeitsintensives und von Erfolg gekröntes Jahr hielten die Mitglieder des Leinstetter Kirchenchors bei ihrer 30. Hauptversammlung, die noch vor dem Versammlungsverbot stattfand. Momentan ruhten die Tätigkeiten des Chors aufgrund der aktuellen Lage.

Vorsitzende Marika Buhl resümierte, dass das abgelaufene Jahr ein sehr ereignisreiches gewesen sei. Neben der Hauptaufgabe, dem liturgischen Dienst, standen die Gestaltung des Seniorennachmittags, ein Ausflug, eine Maiandacht und das Adventskonzert an. Ein Höhepunkt für sie, so Marika Buhl, war die Cäcilienfeier im November, bei der Mitglieder für bis zu 70 Jahre aktives Singen geehrt werden konnten. Freuen konnte sich der Chor über ein neues Mitglied. Birgit Alben aus Dürrenmettstetten verstärkt ihn nun im Sopran.

Schriftführerin Heidi Bronner konnte in ihrem Bericht über zahlreiche weitere Termine im vergangenen Jahr berichten. Die insgesamt 30 Chormitglieder, davon 28 aktive, haben sechs neue Lieder einstudiert. Zusätzlich hat der Chor 18 öffentliche Termine bestritten und 30 Singstunden abgehalten. Ein leichtes Minus musste Kassiererin Tanja Weigold bei ihrem Bericht vermelden. Daran hatte unter anderem der Ausflug seinen Anteil.

Chorleiter Joshua Beuter zeigte sich zuversichtlich, dass der Chor auch im kommenden Jahr seine Auftritte gut und erfolgreich absolvieren kann und bestätigte den Sängern, dass ihm die Arbeit mit ihnen Spaß mache. Ein hervorragendes Adventskonzert war für ihn ein besonderes Ereignis im vergangenen Jahr. Die Vielseitigkeit der Musik aus mehr als 500 Jahren, die hier gepflegt werde, begeistere ihn immer wieder. Er bedankte sich auch ausdrücklich für den Probenbesuch der Sänger.

Zurzeit ruhen die Tätigkeiten aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie. Die Proben seien bis auf Weiteres ausgesetzt.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.