Die Fischinger Pfadfinder hatten ihre Zelte in Bingen aufgeschlagen. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Fischinger belegen fünften Platz bei Pfingstspielen in Bingen

Sulz-Fischingen. Die Fischinger Pfadfinder waren mit acht Wölflingen, neun Jungpfadfindern (Jupfis), fünf Leitern und einem Küchenteam, das aus drei Personen der KjG Empfingen bestand, in Bingen. Bei herrlichem Wetter wurde dort das Pfingstlager mit dem Motto "Abenteuerreise – lass deiner Fantasie freien Lauf" eröffnet, und die Wertungsspiele konnten beginnen. Dabei mussten die Jungpfadfinder aus verschiedenen Utensilien, die sie im Wald fanden, einen Stuhl bauen, und die Wölflinge sollten aus vorgegebenen Begriffen ein Theaterstück erfinden und am nächsten Abend einer Jury vorführen. Abends fand der Stammesabend statt, bei dem jeder Stamm unter sich blieb und verschiedene Spiele am Lagerfeuer veranstaltete. Am Sonntag fand nach dem Frühstück ein Gottesdienst für alle Stämme statt. Auch konnten sich die Eltern und anderen Besucher das Lager anschauen. Nach dem Mittagessen nahmen die Jupfis wieder an Wertungsspielen teil. Unter anderem mussten sie einen Freiwilligen aus der Gruppe als Löwe schminken und Kerzen mit einer Wasserpistole ausschießen. Die Wölflinge absolvierten Spiele wie Karottenziehen. Abends fand dann der Stufenabend statt. Am nächsten Morgen mussten die Wölflinge verschiedene Stationen bestehen, um Utensilien für den Bau eines Pfeil und Bogens zu bekommen. Dieser wurde von einer Jury bewertet. Die Jupfis spielten gleichzeitig eine Art Schatzjagd. Nachmittags fand die Siegerehrung statt, und das Lager wurde mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder" beendet. Die Pfadfinder aus Fischingen belegten den 5. Platz.

Nun hieß es Zelte wieder abbauen. Nach einer kurzen Reflektion und einer Müllkette ging es mit dem Bus zurück nach Fischingen. Das nächste Pfingstlager findet in zwei Jahren in Hechingen statt.