Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Neu an der Schule

Von
Literatur über die Stadt Sulz erhält Klaus Elbers vom Fischinger Ortsvorsteher Jürgen Huber. Foto: Schwind Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz-Fischingen (hs). Nicht nur die elf Erstklässler hatten in Fischingen am Samstag ihren großen Tag, sondern auch der neue Schulleiter Klaus Elbers.

Der Fischinger Ortsvorsteher Jürgen Huber freute sich jedenfalls, dass die jahrelange, kommissarisch von der Sulzer Schulleiterin an der Grund- und Werkrealschule, Monika Schneider, geleitete Stelle jetzt endlich wieder besetzt werden konnte. "Leider ist noch Bob der Baumeister an der Schule tätig", entschuldigte sich Huber, dafür werden die Schüler aber "ein Schmuckstück wie vor 50 Jahren" bekommen.

Symbolisch, mit einem überdimensionalen Schlüssel aus Laugengebäck, übergab Huber die Schulmacht an den Rektor. Vom verhinderten Bürgermeister der Stadt Sulz, Gerd Hieber, gab es Literatur über die Stadt Sulz sowie einen kleinen süßen Willkommensgruß, natürlich verpackt in eine "Sulz ja"-Tasche. Die Vorderseite dieser Tasche zeigt einen Ausschnitt aus dem Sulz-Bild, das der Glatter Künstler Norbert Stockhus 2011 fertiggestellt hat und das im Original im Bürgersaal hängt.

Somit war dann auch die Verbindung von Fischingen nach Glatt hergestellt. Schon seit Jahren teilen sich nämlich die Schüler aus Glatt und Fischingen die Schule. Durch das pädagogische Konzept wird die Schule auch interessant für Schüler aus anderen Sulzer Stadtteilen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.