Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. L 409 nach Steinschlag wieder freigegeben

Von
Eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung sorgt dafür, dass der Verkehr an der Betonleitwand entlang wieder fahren kann. Foto: Tatsiana Zelenjuk

Sulz - Die L 409 zwischen Sulz und Kastell ist nach einem Steinschlag mit anschließender Vollsperrung seit Freitagmorgen wieder einspurig befahrbar. Es wurde vorzeitig eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung aufgebaut, wie das Straßenbauamt meldet.

Während der Vollsperrung wurde loses Geröllmaterial beseitigt. Die halbseitige Sperrung besteht auf einer Länge von etwa 100 Metern. Zum Schutz bleibt die Betonleitwand stehen.

Betonleitwand bleibt bis Mitte 2020 stehen

Die halbseitige Sperrung kann bis zu einem Dreivierteljahr dauern. Denn erst im kommenden Jahr wird eine Fachfirma den Felsabschnitt begutachten, die losen Steine entfernen und ein Netz spannen. Die Kosten liegen laut Joachim Hilser vom Straßenbauamt im sechsstelligen Bereich.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.