Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Künftig auch Gesundheitswandern beim Albverein

Von
Vorsitzender Norbert Utzler ehrt Sigrid Brodbeck und Herwart Kopp (von rechts) für langjährige Mitgliedschaft. Foto: Steinmetz Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Marzell Steinmetz

Sulz. Bergfreizeit, Schneeschuhwandern und Gesundheitswanderungen: Der Sulzer Albverein erweitert sein Angebot. Die Mitgliederentwicklung ist positiv: Vorsitzender Norbert Utzler freute sich bei der Hauptversammlung am Samstag im "Bella Vita" über zehn Neuzugänge bei drei Abgängen. Momentan zählt der die Ortsgruppe 157 Mitglieder.

Utzler blickte auf unfallfreie Veranstaltungen zurück. Nur das Wetter spielte nicht immer mit. Das Sommerfest an der Steingartenhütte hatte es regelrecht verhagelt.

Problemlos laufe es bei den Mittwochswanderern, die Jens Lohmann von Waltraud Jauch übernommen hat. Die Waldweihnacht sei zu einer "Leuchtturmveranstaltung" des Albvereins geworden. Utzler dankte hier den Verantwortlichen Helmut Binder und Inge Engler.

Den Tag des Baumes organisiere in diesem Jahr die Ortsgruppe Sulz. Gemeinsam mit der Ortsgruppe Oberndorf und dem Schwarzwaldverein Dornhan soll diesmal eine Traubeneiche gepflanzt werden. Kurzfristig werden Schneeschuhwanderungen im Bregenzer Wald angeboten sowie erstmals eine viertägige Bergfreizeit für Familien im Lechtal an Pfingsten. Die Gauumwanderung führt von Epfendorf bis Rotenzimmern.

Der Gesundheitspass, der Bonuspunkte für Krankenkassen bringt, kann schon seit vier Jahren beim Albverein Sulz erworben werden. Agnes Utzler hat inzwischen einen Kurs für Gesundheitswandern absolviert. Dieses ganz neue Angebot gibt es für Wiedereinsteiger. Gewandert werde zwei Stunden lang zu bestimmten Themen, beispielsweise Muskelaufbau. Ein Schnupperkurs findet im März statt.

Ein Wegenetz von 47 Kilometern hat der Sulzer Albverein zu betreuen. Günter Heer hat zahlreiche Wegzeichen überprüft und teilweise vom Bewuchs befreit. Vorsitzender Utzler verlas die Mail eines Wanderfreunds aus Karlsruhe, der die Markierungen in Sulz lobte und den Neckartalwanderweg als "Highlight" in bester Erinnerung behielt. Er habe zum Dank eine Spende von 100 Euro überwiesen.

Zusätzlich zum normalen Geschäft hat Günter Heer zusammen mit Agnes und Norbert Utzler die 72-Stunden-Aktion der Ministranten betreut. Der Jubiläumsweg und der Waldlehrpfad sind dabei ausgeschildert worden. Zwei weitere Wanderwege sollen in diesem Jahr ebenfalls beschildert werden.

Naturschutzwart Armin Konrad berichtete von der Arbeit am Sulzer Albeck-Hang. In 20 Stunden sei ein Teil des Hangs vom Holz- und Heckenschnitt abgeräumt worden. Er bedauerte, dass keine Schüler dabei war. Utzler hofft allerdings, dass nach einer Einführungsveranstaltung für Lehrer wieder Klassen für die Naturschutzarbeit vor Ort gewonnen werden können.

Naturschutz ist überhaupt ein Anliegen des Hauptvereins. Im Blick seien unter anderem Schutzgebiete vor der Haustür, teilte Helmut Binder mit. Hier sollen seltene Tiere und Pflanzen beobachtet und dokumentiert werden.

Wanderwart Jens Lohmann hatte für das vergangene Vereinsjahr 45 Veranstaltungen mit 1500 Teilnehmern, davon mehr als 200 Kindern, notiert. Hinzu kamen 14 Mittwochswanderungen. Ermöglicht hätten diese Veranstaltungen 15 Wanderführer, die dafür insgesamt 770 Stunden aufbrachten, berichtete Lohmann.

Nach einem Verlust im Vorjahr erwirtschaftete die Albvereins-Ortsgruppe wieder einen Überschuss. Kassiererin Christa Geissler legte ein erfreuliches Ergebnis vor.

Norbert Utzler ehrte am Schluss langjährige Mitglieder: für jeweils 50 Jahre Herwart Kopp und Herbert Springwald, für 40 Jahre Walter Mack und für 25 Jahre Sigrid Brodbeck.

Im gemütlichen Teil der Versammlung zeigte Fritz Ruthardt aus Dornhan Tieraufnahmen aus der Heimat.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.