Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Kirche kriegt neuen Gemeinderat

Von
Die Kirchenwahl in Mühlheim. Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz. In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wurden am 1. Dezember mehr als 10 000 Kirchengemeinderäte gewählt, also vier bis 18 in jeder Gemeinde. Das Sulzer Pfarramt zeigte sich mit der Wahlbeteiligung in seiner Gemeinde zufrieden. Allein im Kirchenbezirk Sulz haben von 1441 Wahlberechtigten 284 Personen den Gang zur Wahlurne gewagt. Das macht eine Beteiligung von etwa 20 Prozent. "Wir sind zufrieden. Im Vergleich stehen wir damit ganz gut da", erklärt Dekan Ulrich Vallon. Mitglieder im evangelischen Sulzer Kirchengemeinderat auf die nächsten sechs Jahre sind ab nun: Karl Mutschler, gewählt mit 393 Stimmen, Wolfgang Steeb mit 333 Stimmen, Gerlinde Bach mit 320, Markus Mertes mit 249, Frank Widmann mit 232, Chantal Gramoll mit 187 sowie Siegfried Ruopp mit 186 Stimmen. In Holzhausen, das zum Bezirk Sulz gehört, wurden zwei Personen in den Kirchengemeinderat gewählt: Ruth Lebold mit 97 Stimmen und Gerhard Müller mit 83. Insgesamt wählten 92 von 415 Berechtigten Personen. Die Wahlbeteiligung liegt damit bei etwa 22 Prozent.

In Hopfau gewählt wurden mit 231 Stimmen Tobias Klautke, mit 214 Stimmen Axel Weigold, mit 173 Katrin Schrägle, Annette Schreiber mit 156 Stimmen, Marina Birk mit 138, Sabine Rothfuss mit 134 Stimmen, Reiner Pfau mit 113 Stimmen und Carmen Schweikert mit 103. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 53 Prozent und ist damit am höchsten, gemessen an den Sulzer Teilorten.

Eine reine Frauengruppe gibt es bei den Kirchengemeinderats-Neuzugängen in Dürrenmettstetten: Gudrun Wößner wurde mit 162 Stimmen gewählt, Anja Wolf mit 159, Elisabeth Trick mit 158, Brigitte Huß mit 135 und Helga Weisser mit 85 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 50 Prozent.

Ebenfalls fünf Personen wurden in Mühlheim gewählt: Regine Stobel mit 233 Stimmen, Thorsten Schlotterbeck mit 214, Werner Wöhr mit 201, Bernd Dreiwurst mit 169 Stimmen und Jenny Arendt mit 108. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 37 Prozent.

In Sigmarswangen alle sieben genommen

Knapp ein Prozent niedriger lag die Beteiligung bei Renfrizhausen mit 36 Prozent. Heike Weiler wurde hier mit 146 Stimmen in den Kirchengemeinderat gewählt, Marion Groth mit 132, Maria Schuller mit 98 und Matthias Gössling mit 83 Stimmen.

In Bergfelden gibt es sieben neue Kirchengemeinderäte: Samuel Klingele mit 384 Stimmen, Annika Hölzle mit 336 Stimmen, Armin Schwarz mit 324 Stimmen, Beate Metzger mit 315 Stimmen, Celine Oßwald 274, Susanne Rademacher mit 238 Stimmen und Christel Grathwol mit 233. Die Wahlbeteiligung betrug 37 Prozent.

Sieben von sieben aufgestellten Räten wurden in Sigmarswangen gewählt: Martin Danner mit 143 Stimmen, Juliane Hauser und Joachim Hild mit jeweils 131 Stimmen, Manfred Holst mit 129 Stimmen, Edelgard Frommer mit 120, Ralf Maier sowie Peter Weigold mit jeweils 119 Stimmen. Die Beteiligung lag bei knapp 35 Prozent.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading