Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Hunderte Gäste feiern bei Narrenparty

Von
Ein buntes Programm begeistert die Gäste der Narrenparty in der Mühlbachhalle. Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz-Mühlheim-Renfrizhausen (ah). Die Hofnarren aus Mühlheim und Renfrizhausen luden zur Narrenparty ein. Hunderte von Narren und Partygängern feierten ausgelassen. Nach dem Nachtumzug war die Stimmung in der Mühlbachhalle innerhalb kürzester Zeit auf dem Höhepunkt.

Die Narren suchten sich gegenseitig in der Mühlbachhalle oder tauchten im Party- und Barzelt unter. Zunftmeister Adrian Redel, der ins Superman-Kostüm geschlüpft war, wurde von Jochen Hofinger, der als Supergirl über die Bühne hüpfte, unterstützt. Nach dem Einmarsch der Hofnarren, Loablespalter, Burgstall-Räuber und der Schleifer-Bärbel luden sie zum Flashmob ein. Bereits hier waren die Narren bunt untereinander gemischt und durften zeigen, was sie zu bieten hatten.

DJ Stoffel legte in den Pausen Mallorca-Hits auf. Das brachte die Stimmung weiter zum Steigen. Die Raumschaft war bei dieser Narrenparty stark vertreten, als der Ehrenvorsitzende Holger Redel zur Geburtstagstorte auf die Bühne durfte.

Danach ging es auch gleich in die Vollen: Neben dem DJ waren es die "Gugga Gaise", die mit ihrer Guggamusik das Stimmungsbarometer ankurbelten. Die "Shit-Bulls" aus Wiesenstetten machten kurz darauf weiter. Dazwischen gab es auf der Bühne verschiedene Showtänze, so wie die kleinen Schneefrauen aus Vöhringen, die vor der Sonne am meisten Angst hatten. Es tanzten ebenfalls die Hofnarrengarde und etwas später die Showtanzgruppe Mühlheim-Renfrizhausen. Zu sehen war auch der Hofnarrentanz, bei dem alle Narrenfiguren eingebaut waren. Adrian Redel war begeistert und präsentierte weitere Highlights.

Einen besonderen Geburtstagsgruß hatten die Hexen aus Heiligenzimmern mitgebracht. Die große Hexengruppe baute eine Pyramide nach der anderen. Vier Stunden lang ging das vollgepackte Programm. Zugaben wurden gefordert und auch erlaubt.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.