Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Georg Lokay wird Pfarrer in Sulz

Von

Sulz/Dornhan. Bischof Gebhard Fürst hat Georg Lokay, der bislang Pfarrer der Seelsorgeeinheit Bad Friedrichshall und Offenau im Dekanat Heilbronn-Neckarsulm ist, die Pfarreien der Seelsorgeeinheit St. Jakobus – Dornhan im Dekanat Rottweil verliehen.

Dazu gehören die Pfarreien St. Johannes Evangelist in Sulz, Heilig Kreuz in Dornhan, St. Stephanus in Leinstetten und die Filialkirchengemeinde St. Konrad in Bettenhausen.

Georg Lokay wurde im Oktober 1951 in Goslar am Harz geboren. Das Abitur legte er 1973 im Collegium Ambrosianum in Stuttgart-Bad Cannstatt ab. Von 1973 bis 1978 studierte er in Tübingen Katholische Theologie.

Anfang des Jahres 1979 wurde er von Weihbischof Franz Josef Kuhnle in Ehingen/Donau zum Diakon geweiht und erwarb im anschließenden Diakonatsjahr in Esslingen-Pliensauvorstadt seelsorgerische Erfahrungen.

Bischof Georg Moser weihte ihn 1980 in der Weingartener Basilika St. Martin zum Priester. Seinen Dienst als Vikar versah Georg Lokay je zwei Jahre in Bubsheim und Königsheim im heutigen Dekanat Tuttlingen-Spaichingen und in Horb am Neckar im Dekanat Freudenstadt. 1984 wurden ihm die Pfarreien Lützenhardt, Heiligenbronn, Pfalzgrafenweiler und Salzstetten im Dekanat Freudenstadt verliehen.

Seit 1994 ist Georg Lokay Pfarrer der Pfarreien St. Barbara und Zur Auferstehung Christi in Bad Friedrichshall.

Der 59-Jährige wird seine neue Stelle voraussichtlich zum Schuljahrsbeginn 2011/2012 antreten. Dies teilt die Diözese Rottenburg-Stuttgart mit.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.