Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Gelände wird eben

Von

Sulz. Eine Geländeauffüllung mit unbelastetem Bodenmaterial ist derzeit im InPark A81, Abschnitt A, geplant. In Vermarktungsgesprächen habe sich gezeigt, dass die Neigung der Flächen für eine wirtschaftliche Nutzung nicht so attraktiv sei, erklärte Bürgermeister Gerd Hieber.

Daher würde dieses Gefälle von etwa drei Prozent beseitigt und ebenere Baugrundstücke geschaffen. Wenn der Erwerber des Grundstücks die Ebnung selbst durchführen würde, sei auch die Einheitlichkeit des Gebiets nicht mehr gegeben, meinte Sachbearbeiter Michael Gunesch.

Insgesamt handelt es sich um eine zu bearbeitende Fläche von 19500 Kubikmetern. Derzeit werde bereits die obere Humusschicht abgetragen. Diese soll nach dem Auffüllen und Verdichten des Materials wieder als oberste Schicht auf den Boden kommen.

Ziel sei eine kosten- und aufwandsneutrale Maßnahme. Gerade aus dem Raum Stuttgart müsse die Nachfrage nach Flächen, um Material unterzubringen, doch zurzeit hoch sein, meinte auch ein Mitglied des Technischen Ausschusses.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.