Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Fernsehköche zeigen Rezepte gegen Fernweh

Von
Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer zeigen, was sie gekocht haben. Foto: Steinmetz

Sulz-Hopfau - Wie man in der Corona-Zeit Fernweh kuriert, dafür haben Martina Meuth und Bernd "Moritz" Neuner-Duttenhofer eine ganze Menge Rezepte parat.

Die Hopfauer Fernsehköche holen die Toskana und damit die italienische Ferienstimmung in die Küche.

Kulinarischer Abstecher nach Griechenland

Sie sind gerade dabei, eine "Panzanella" zuzubereiten. Das Weißbrot darf altbacken sein. Es wird mit Olivenöl getränkt und auf einem Blech in den Backofen geschoben, wo es kross werden soll. Tomaten, Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Kräuter und Knoblauch werden mit Weinessig angemacht, mit dem gerösteten Brot vermischt und auf Salatblättern angerichtet. Gegessen wird der Brotsalat auf dem Balkon. Dazu schmeckt ein Glas Weißwein aus der Toskana oder ein Rosé aus Südfrankreich. Für Fleischliebhaber gibt es dazu Scalloppine. Die kleinen, aus dem Filet geschnittenen Kalbsschnitzel werden in Mehl gewendet, gewürzt und in heißem Öl kurz angebraten. Für die Italiener sei der Brotsalat die Hauptsache, die Schnitzelchen seien für sie nur eine Beilage, erklären die beiden Köche.

Bei ihrem kulinarischen Abstecher nach Griechenland zeigen Martina und Moritz, wie ein Risotto aus griechischen Reiskonrnudeln gekocht wird. Ein richtiges Urlaubsessen sind auch die mallorquinischen Auberginen, die mit Fleisch gefüllt werden.

Picknick ersetzt Fernreisen

Picknick dürfte in diesem Jahr ein Ersatz für Fernreisen sein. Beim Ausflug in die Natur ist natürlich gute Verpflegung wichtig.

Der Essenskorb wird gefüllt mit Sandwiches, belegt mit Frischkäse, Gurken, Kräutern, Wurst und Braten. Es werden Muffins aus Kartoffeln, Zwiebeln und anderen Gemüsen gebacken. Für die Transportbox eignet sich auch ein Reisnudelsalat, asiatisch gewürzt. So wird ein Picknick mit Sicherheit zu einem Erfolg.

Am 18. Juli im WDR zu sehen

Im Elsass darf geschlemmt werden. Hier, erzählen die Fernsehköche, beginnt das Feinschmeckerparadies. Sogar aus einfachsten Zutaten entstünden feinste Gerichte. Eines davon ist Coq au Riesling. Dafür verwenden sie ein Huhn aus der Freilandhaltung, die in Frankreich selbstverständlich sei. Das Produkt sei zwar teurer, die Mehrausgabe lohne sich aber nicht nur für die Tiere und die Umwelt.

Die Hühnerteile werden in einem Schmortopf zusammen mit Wurzelwerk angebraten und mit einem Riesling angegossen. Der Weißwein ergibt auch eine kräftige Sauce. Im Elsass isst man dazu Nudeln oder Spätzle, im übrigen Frankreich reicht ein Baguette als Beilage. Weißwein gehört auch zu den elsässischen "Fleischkiächla", die, in Fett ausgebacken, richtig knusprig werden. Dazu bietet sich ein grüner Salat mit Eiersauce oder alternativ ein Sauerkrautsalat an. Als Dessert schlagen die Fernsehköche einen Käsekuchen vor.  Die "Ferienküche für Klein und Groß" wird im WDR Servicezeit Essen und Trinken am 18. Juli gesendet. Die Termine für "Essen zum Mitnehmen" und "Länderküche Elsass" sind am 15. August beziehungsweise 5. September.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading