Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Erinnerungen beim Apfelkuchen

Von
Ausgezeichnet (von links): Hans Joppich, Angelika Hoffmann, Ida Schoba, Bianca Bunk und Elke Wegenast. Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz-Holzhausen (ah). Im Alters- und Pflegeheim "Patmos" gehört das Erntedankfest zur guten Tradition. Heimleiterin Elke Wegenast hatte die Bewohner eingeladen und unterhielt zusammen mit Ewald Plocher passend zum Thema.

Ewald Plocher hatte ein Filmchen gedreht: Vom Einbringen der Saat, der Bearbeitung bis hin zur Ernte wurde gezeigt, was alles zu tun ist, um Weizen, Kartoffeln, Äpfel und vieles mehr zu ernten. Viele der Bewohner erinnerten sich an die eigenen Tätigkeiten und ließen sich dazu unterhalten vom "Zitherquartett" aus Schopfloch.

Neben Kaffee und Kuchen, darunter durfte der Apfelkuchen nicht fehlen, gab es, vorgetragen von Elke Wegenast, verschiedene Gedichte und Geschichten. "Bei Oma im Herbst" war ein Gedicht, bei dem zu erkennen war, wie wichtig die Erzeugnisse im Dorf waren. Die Enkel erlebten mit, wie die Früchte eingelegt und eingekellert wurden – heute nicht mehr überall zu sehen. Nachdenkliche Worte sprach Elke Wegenast über die Corona-Zeit. "Ein Apfel am Morgen": Diese Geschichte war dem Obst gewidmet, das nach wie vor einen hohen Stellenwert hat.

Bevor sich das Erntedankfest dem Ende zuneigte, war es der Heimleiterin und Hans Joppich wichtig, sich bei drei Mitarbeiterinnen zu bedanken, die seit mehr als 20 Jahren im Pflegeheim arbeiten und sich ehrenamtlich betätigen: bei Angelika Hoffmann, die damals am 1. April im Patmos angefangen hat, bei Ida Schoba, die seit dem 1. September ihre Arbeitskraft einbringt, und bei Bianca Bunk, die seit dem 20. September zu den fleißigen Helferinnen gehört.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.