Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Entwarnung nach Gasalarm auf Schillerhöhe

Von
Foto: Heidepriem

Sulz - Ein dumpfer Knall und dann ein Geräusch wie ausströmendes Gas war für eine Sulzerin in der Wintersteige am Donnerstagmorgen Anlass, die Feuerwehr zu alarmieren. Diese war auch innerhalb weniger Minuten, zusammen mit der Polizei, einem Rettungswagen und der Badenova vor Ort, um nach der Ursache zu suchen.

Letztendlich war jedoch nichts passiert: Bei Wartungsarbeiten, die gerade in der Wintersteige stattfinden, war Luft durch die Leitung gepresst worden, und diese hörte sich an wie austretendes Gas.

Die Feuerwehr Sulz war mit Thorsten Schlotterbeck an der Spitze mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort und kümmerte sich um die Situation. Kurze Zeit später konnten der Rettungswagen bereits wieder abfahren, auch eines der Feuerwehrfahrzeuge wurde wieder abgezogen.

Armin Wöhrle, Feuerwehr-Pressesprecher für den Bereich Sulz/Dornhan/Vöhringen, erklärte, dass die Anwohnerin trotz des Fehlalarms völlig richtig gehandelt habe.

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.