Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Einhörner, Marionetten und Superhelden teilen sich die Bühne

Von
Diese Darbietung entführt die Zuschauer mitten in die Natur. Foto: Schwarzwälder Bote

Sulz (ah). Kleine Superheldinnen, große Supermänner und auch Superfrauen: Beim traditionellen Kinder- und Jugendtanzfestival der Hofnarrenzunft Mühlheim-Renfrizhausen war die Vielfalt wieder beeindruckend.

15 Gruppen mit dabei

Die Trainerinnen mit ihren zumeist weiblichen Helferinnen hatten wieder jede Menge kreative Ideen. Da ging es vom "Märchenprinz" der Bergfelder Tanzgarde über "Das letzte Einhorn" von der Vöhringer "Fantagarde" bis hin zu den tanzenden Marionetten des Aubinger Narrenvereines, die den Gästen tolle Bilder und Tänze zu bieten hatten. Mitten in die Natur gingen die Mädels aus Fischingen, die mit ihren grünen Kostümen richtige Begeisterung hervorriefen. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer gaben ihr Bestes, um dem Publikum zu gefallen.

Das Kinder- und Jugendtanzfestival der Hofnarrenzunft Mühlheim-Renfrizhausen hat sich inzwischen zu einer wichtigen Veranstaltung etabliert.

Diesmal zeigten 15 Showtanzgruppen aus der ganzen Raumschaft ihre Aufführungen. Die Gardeleiterinnen haben in den vergangenen Wochen gute Arbeit geleistet, die Mädels waren und sind fit für die kommenden Wochen der verbleibenden fünften Jahreszeit.

Den Auftakt bei der Veranstaltung machte der Nachwuchs der Gastgeberzunft: Die Gruppe zeigte Superheldinnen, angekündigt von Zunftmeister Adrian Redel im passenden Kostüm. Zusammen mit Jochen Hofinger führte er durch das Programm.

Grandioses Finale

Mit dem Tanz "Zahnfee" zeigte die Narrenzunft Bad Imnau, was in der Nacht alles passieren kann. Die Geschichte wurde auf der Bühne perfekt umgesetzt.

Zu sehen waren im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums, dass die Hofnarren aus Mühlheim und Renfrizhausen feierten, auch alle Narrenfiguren der Gastgeber in einem eigenen Tanz: Hofnarr, Loblesspalter, Burgstallräuber und auch die Schleifer-Bärbel zeigten, dass sie tänzerisch Alt und Neu bereits vereint hatten.

Die Nussknacker der Narrenzunft Heiligenzimmern erinnerten an die Weihnachtszeit, und die Paradiesvögel der Vöhringer Minigarde flatterten flink über die Bühne. "Mission to Mars" führte die Juniorgarde aus Heiligenzimmern auf. Ein bisschen Eigenwerbung betrieben die Mohopser aus Göttelfingen, "Partyalarm: Die Narrengilde Göttelfingen wird 50" wurde zu einem Tanz umgemodelt. Bei ihrem "Trip to Adventure Land" blickten die Fire Girls aus Mühlen in die Zukunft.

Traditionell ist das große Finale bei der Hofnarrenzunft ein phänomenaler Schlusspunkt: Alle Teilnehmerinnen und die wenigen Teilnehmer treffen sich auf der Bühne und dürfen sich selbst feiern.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.