Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Ein Jahrgang mit sehr hohem Niveau

Von
Können stolz auf das Geleistete sein: Die Berufsschüler der Elly-Heuss-Knapp-Schule mit ihren Zeugnissen und Auszeichnungen in der Hand. Foto: Engelhardt Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Frank Engelhardt

Ein Jahrgang mit sehr hohem Niveau verlässt die Elly-Heuss-Knapp-Schule. Gestern Abend haben die Berufsschüler ihre Abschlusszeugnisse erhalten und wurden nicht nur von der Schulleiterin gelobt.

Sulz. "Ich konnte gar nicht glauben, wie viele Preise und Belobungen ich diesmal unterschreiben durfte", erklärte Schulleiterin Susanna Galla gestern Abend bei der feierlichen Zeugnisübergabe. Es sei zwar nicht immer leicht gewesen, aber die Schüler hätten sich durchgekämpft – mit großem Erfolg.

"Es ist ein ganz besonderer Tag, den sie in ihrem Leben immer wieder sehr gerne in Erinnerung rufen werden", gab die Pädagogin ihren scheidenden Schützlingen mit auf den Weg. "Im Gegensatz zu unserer Fußball-Nationalelf haben sie bereits das Endspiel gewonnen, halten mit ihrem Zeugnis den Siegerpokal in der Hand", zog Galla einen gerne gehörten Vergleich. Der Betrieb sei das Trainingslager gewesen, in der Schule hätten sie die in den Firmen gefragten Kernkompetenzen erhalten. "Sie sind an ihre körperlichen und geistigen Grenzen gegangen – und das hat sich gelohnt." Alle Absolventen könnten stolz auf das Geleistete sein, auch wenn nicht immer eine Belobung oder gar ein Preis herausgesprungen sei. Obwohl erfreulich viele Berufsschüler ihre Schulzeit mit einer dieser Auszeichnungen abschlossen.

Einblicke in die vergangenen zwei beziehungsweise drei Jahre gab ein Film, den Mark Adamo, der neue Fachabteilungsleiter Berufsschule, zusammen gestellt hatte. Es seien die schönen Erinnerungen, die im Gedächtnis blieben, prophezeite er mit dem Appell, dass die nun entlassenen Berufsschüler ihre Chancen im Leben nutzen sollten. Auch wenn es nicht immer klappen könne. "Ich habe in meinem Leben schon eine Menge peinlicher Dinge gemacht, aber ich habe meine Möglichkeiten genutzt." Eine Äußerung, die ihm anerkennende Blicke und so manchen Schmunzler bescherte.

Nachdem die Abschlusszeugnisse übergeben waren, bedankten sich die Schüler ihrerseits noch – bei der Schule im Allgemeinen und bei bestimmten Lehrkräften im Besonderen. Eine harmonische Stimmung, die auch beim anschließenden Stehempfang von alle Gästen sichtlich genossen wurde.

 Klasse W3KI – Industriekaufleute Preise: Lena Briegel (Mafell AG, Oberndorf), Michaela Kerner (Exeron GmbH, Oberndorf), Maren Kneißler (Lichtgitter GmbH, Sulz), Nina Kopf (Mado GmbH, Dornhan), Annik Lacher (Maschinenfabrik Lauffer, Horb), Jenny Lus (Möbelwerke Wössner, Sulz), Daniela Maier (Bosch Rexroth AG, Horb), Julia Müller (Ogus GmbH & Co. KG, Oberndorf), Jacqueline Rauch (Pleva GmbH, Rosenfeld), Katrin Renz (Heinrich Kipp Werk KG, Holzhausen), Tanja Schwalber (VBM Medizintechnik GmbH, Sulz), Marius Voigt (Fluro Gelenklager GmbH, Rosenfeld).

Belobungen: Marvin Blocher (Feinwerk GmbH, Oberndorf), Silvia Böhnke (rm-elektrik GmbH, Horb), Simone Breil (Fluro Gelenkklager GmbH, Rosenfeld), Carolin Hinger (Bosch Rexroth AG, Horb), Sheena Hummel (Bacher Verlag GmbH, Sulz), Anna Kammerer (Mafell AG, Oberndorf), Karl Merz (E. Gfrörer & Sohn KG, Empfingen), Jasmin Schneider (Plocher Möbelelemente, Vöhringen), Nico Wilczek (Rau GmbH, Balingen).

 Klasse W3KE – Einzelhandelskaufleute Preise: Aleksandra Djuric (Aldi GmbH & Co. KG. Donaueschingen), Jörg Fleischmann (Lebensmittelmärkte Adam Rentschler, Pfalzgrafenweiler), Jan Kiefer (Hela Profi Zentrum, Horb), Viviana Losi, Norma Lebensmittelfilialbetrieb, Eutingen)

Belobungen: Rene Asprion (Norma Lebensmittelfilialbetrieb, Eutingen), Melike Ballikaya (Real SB Warenhaus GmbH, Horb), Sabrina Bleier (Modehaus Hoffmeyer, Oberndorf), Selina Cafiso (AWG Mode, Sulz), Nadine König (Dänisches Bettenlager, Oberndorf).

 Klasse W2KE – Verkäufer

Belobungen: Maximilian Braun (Aldi GmbH & Co. KG, Donaueschingen), Rudolf Luft (Aldi GmbH & Co. KG, Donaueschingen), Benedikt Montag (Aldi GmbH & Co. KG, Donaueschingen), Benjamin Rohn (Hela Profi Zentrum, Horb).

Der Wirtschaftspreis für besondere Leistungen in der Kaufmännischen Berufsschule geht in diesem Schuljahr an Tanja Schwalber, Klasse W3KI.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.