Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Das Mittwochswandern wird eingestellt

Von
Ehrungen beim Albverein (von links): Inge Gühring, Hans Schwarzwälder, Rose Lindner, Kassierer Siegfried Ruopp, Maria Stocker und Vorsitzender Norbert Utzler Foto: ah Foto: Schwarzwälder Bote

Norbert Utzler, Vorsitzender des Albvereins Sulz, mahnte bei der Hauptversammlung im Restaurant Kastell, dass sich der Vorstand unbedingt verjüngen müsse. Es gelte, junge Leute zu finden, die neue Ideen hätten, um die Ortsgruppe erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Sulz (ah). Aktuell hat die Ortsgruppe Sulz 145 Mitglieder. Utzler teilte mit, dass der Hauptverein den Beitrag pro Mitglied um fünf Euro erhöht habe, die Ortsgruppe derzeit aber keine Anpassung vornehme.

Viele Jahre war beim Albverein Sulz das Mittwochswandern, von Walter Jauch und dessen Frau Waltraud 1983 eingeführt, ein Renner. Im Laufe der Zeit sind die Teilnehmerzahlen zurückgegangen, die Buskosten aber geblieben. Es rechne sich nicht mehr, diese auf die wenigen Mittwochswanderer umzulegen. Der Vorstand hat zumindest vorerst einen Schlussstrich gezogen.

Bei seinem Rückblick hatte Norbert Utzler auch Positives zu berichten. So ist es dem Albverein gelungen, einige Mitglieder für Touren im Winter zu gewinnen, manchmal trotz schlechten Wetters. Bei der Vatertagswanderung der Sulzer Vereine konnte der Albverein viele Gäste bei der Steingartenhütte begrüßen.

Mit der Ortsgruppe Oberndorf geht es in diesem Jahr sechs Tage in die fränkische Schweiz. Reisen mit anderen Ortsgruppen werde es in Zukunft verstärkt geben. Ebenfalls geplant ist ein Bergwochenende im Bregenzer Wald als Ersatz für die Schneeschuhwanderungen. Auch das Steingartenfest und die Wanderung mit der Ortsgruppe Oberndorf und dem Schwarzwaldverein Dornhan am "Tag des Baumes" stehen im Kalender.

Bei den Vorträgen der Fachwarten wurde deutlich, welche Leistungen der Albverein erbringt. Bereits zum 15. Mal gab Wegewart Günter Heer einen Bericht über seine Aktivitäten ab. Er betreut eine Strecke von knapp 50 Kilometern. 151 Wegzeiger und Hinweisschilder müssen immer wieder erneuert oder ausgetauscht werden. Ludwig Glück (Mühlheim) betreut seit 2018 die Wanderstrecken von Fischingen zum Kirchberg, Weiherhof und Bernstein. Bernd Schlotter kümmert sich ebenfalls seit 2018 um die Strecke von Sulz beim Kreisverkehr am Friedhof über Vöhringen bis kurz vor Bickelsberg und den roten Punkt von Vöhringen sowie die Strecke vom Schützenhaus bis zum Aufstieg beim Bernstein. Überprüft wurde die Wegstrecke von 74 Kilometern bei einem Zeitaufwand von 73 Stunden.

Naturschutzwart Armin Konrad teilte mit, dass das Ökomobil am Albeckhang mit Schülern und Norbert Utzler im Einsatz war. An 15 Halbtags-, fünf Ganztagstouren und neun Mittwochswanderungen erinnerte Wanderwart Jens Lohmann.

Familienwartin Agnes Utzler nahm mit acht Kindern am Sulzer Sommerspaß teil. 44 Kinder und 37 Erwachsene beteiligten sich an den Familienwanderungen. Eine Teenie-Gruppe wird von Silke Bindler betreut.

Höhepunkt der Versammlung waren die Ehrungen: Rose Lindner ist seit 60 Jahren Mitglied, Hans Schwarzwälder seit 50 Jahren. Für 40 Jahre wurden Karin Grässle, Inge Gühring und Maria Stocker geehrt. Silke Bindler ist seit 25 Jahren dabei. Nach dem Tod von Kassiererin Christa Geissler ist Siegfried Ruopp für die Finanzen verantwortlich.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.