Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Sulz a. N. Auto stürzt vier Meter die Böschung hinunter

Von
Foto: Heidepriem

Sulz-Glatt - Die Feuerwehr musste am Freitag gegen 14 Uhr in Glatt einen Autofahrer retten, der mit seinem Wagen in der Weinbergstraße die Böschung hinabgestürzt war. Das Fahrzeug kam nach dem Absturz auf dem Dach zum Liegen.  

Der Mann war zuvor aus seinem Parkplatz herausgefahren und von der Straße, die hier sehr eng ist, abgekommen. Das Auto stürzte drei bis vier Meter tief.

Ein Anwohner konnte den verletzten Fahrer aus dem Wagen befreien. Die Feuerwehr holte den Mann dann mit einem Korb und über eine Steckleiter nach oben. Anschließend wurde der Verletzte von Rettungssanitätern versorgt. Insgesamt waren sechs Feuerwehrfahrzeuge aus Sulz und dem Glatttal sowie 30 Feuerwehrleute an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr war an dem Tag zum zweiten Mal in Glatt im Einsatz. Vormittags gegen 10 Uhr war der Grund dafür ein Fehlalarm, ausgelöst im Fürstensaal des Wasserschlosses.

Vier Fahrzeuge und 15 Feuerwehrkräfte waren ausgerückt. 

Fotostrecke
Artikel bewerten
13
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.