Foto: Heidepriem

BMW verliert Hänger, dieser prallt in entgegenkommendes Auto. Sachverständiger hinzugezogen.

Sulz-Kastell - Ein "verlorener" Anhänger ist am Donnerstagnachmittag auf der L 409 zwischen Vöhringen und Sulz gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt.

Kurz nach 17 Uhr war der Fahrer eines BMW X5 mit einem mit Gerüstteilen beladenen Anhänger in Richtung Autobahn 81 unterwegs. Plötzlich löste sich der Anhänger samt Anhängekupplung von seinem Zugfahrzeug. Der Anhänger rollte ungebremst auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen einen entgegenkommenden Renault Twingo.

Der Renault drehte sich nach der Kollision um die eigene Achse. Der Anhänger rollte neben der Straße einen Abhang hinunter.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Der Anhänger und der beschädigte Renault mussten abgeschleppt werden. Das Gespann wurde von der Polizei sichergestellt und ein Kfz-Sachverständiger zur Begutachtung der Anhängevorrichtung hinzugezogen. Es soll festgestellt werden, ob ein technischer Defekt oder ein Fehler bei der Montage der Kupplung Ursache für das Lösen des Anhängers war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: