Hier soll die Südostumfahrung dereinst verlaufen – mit einer Brücke über die Schienen. Foto: Biermayer

Ein weiterer wichtiger Schritt ist getan: Eines der letzten Grundstücke, auf denen dereinst die Südostumfahrung verlaufen soll, ist nun im Besitz der Stadt Calw. Das gab Oberbürgermeister Florian Kling unlängst bekannt. Doch wie ist überhaupt der aktuelle Stand des Megaprojekts? Wir haben nachgefragt.

Calw - Es geriet beinahe zur Nebensache, als Oberbürgermeister Florian Kling in der Dezembersitzung des Calwer Gemeinderats den Kauf eines Grundstücks bekanntgab. 1216 Quadratmeter ist es groß, kostete 145 920 Euro und trägt den unspektakulären Namen "Flurstück 2074/5". Dabei handelt es sich doch um eine Schlüsselstelle für eines der wichtigsten Verkehrsvorhaben der Stadt in den kommenden Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten: für die Südostumfahrung. Wir geben einen Überblick zum aktuellen Stand.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€