Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgarts Hallen- und Mineralbäder Dem Herbstblues davon schwimmen

Von
Die Stuttgarter Hallen- und Mineralbäder haben einiges zu bieten. Hier geben wir Ihnen einen Überblick. Foto: Bäderbetriebe Stuttgart/Montage: DU

Stuttgart - Das schmuddelige Novemberwetter hat nun auch in Stuttgart endgültig Einzug gehalten. In dieser Zeit schrauben viele ihre sportlichen Aktivitäten herunter, die Bewegung an der frischen Luft wird auf ein Minimum reduziert. Erholung und Entspannung verliert so mancher aus den Augen.

In den Stuttgarter Hallen- und Mineralbädern kann man sich treiben lassen - aber auch aktiv werden. In der Schwabenmetropole können Wasserratten in sieben städtischen Bädern (das Stadtbad in Bad Cannstatt ist zurzeit wegen Sanierung geschlossen) und zwei Mineralbädern (auch das Mineralbad Berg ist wegen Sanierung momentan geschlossen) abtauchen und dem Winter die kalte Schulter zeigen.

In unserer Fotostrecke wollen wir Lust machen auf die Stuttgarter Hallen- und Mineralbäder.

Tipp: Wer regelmäßig die Stuttgarter Hallen- und Mineralbäder besucht, für den bietet sich eine Geldwertkarte an. Beim Kauf einer Karte von 50 Euro wird fünf Prozent Nachlass gewährt. Eine Karte für 100 Euro garantiert zehn Prozent Rabatt, eine Karte im Wert von 200 Euro beschert einen Nachlass von 15 Prozent, 20 Prozent Nachlass gibt es bei einer Karte im Wert von 400 Euro. Die Rabatte gelten für nicht ermäßigte Einzeleintritte.

Kinder bis einschließlich sechs Jahren haben freien Eintritt.

Folgende Besucher dürfen sich über ermäßigte Preise freuen: Kinder und Jugendliche ab dem vollendeten siebten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres; Schüler sowie Studenten; Helferinnen und Helfer des freiwilligen sozialen Jahres sowie des Bundesfreiwilligendienstes, Jugendleiter mit der Juleica, Schwerbehinderte mit Schwerbehindertenausweis - jeweils unter Vorlage des entsprechenden Ausweises. Die Begleitpersonen von Schwerbehinderten erhalten freien Eintritt, sofern im Schwerbehindertenausweis ein B oder H eingetragen ist. Eine Preisermäßigung von 1 Euro auf den Einzeleintritt gibt es für Inhaber der Stuttgarter Bonuscard. Ausnahme: Mineralbad Leuze.

Für Angebote, Öffnungszeiten und Eintrittspreise wird keine Gewähr übernommen. Alle Angaben stammen von den Bäderbetrieben Stuttgart (Stand November 2019).

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.