Bei der Castingshow "The Voice of Germany", die derzeit auf Sat.1 und ProSieben ausgestrahlt wird, tritt am heutigen Donnerstagabend, 28. November, unter anderem auch Lilith Wieland aus Stuttgart auf. Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Die Castingshow "The Voice of Germany" geht in die nächste Runde und dort wo David Whitley aus dem Kreis Esslingen schon ist, möchte Lilith Wieland aus Stuttgart auch hin - in die Liveshows. Donnerstag- und Freitagabend werden die nächsten Sendungen auf ProSieben und Sat.1 gezeigt.

Die Castingshow "The Voice of Germany" geht in die nächste Runde und dort wo David Whitley aus Wolfschlugen (Kreis Esslingen) schon ist, möchte Lilith Wieland aus Stuttgart auch hin - in die Liveshows. Am Donnerstag- und Freitagabend werden die nächsten Sendungen auf ProSieben und Sat.1 gezeigt - mit Wieland und Whitley.

Stuttgart - Erst waren die "Blind Auditions" dran, dann ging's in die "Battles" und nun gehen bereits die "Showdowns" zu Ende: Bei der Castingshow "The Voice of Germany", die derzeit auf Sat.1 und ProSieben ausgestrahlt wird, tritt am heutigen Donnerstagabend, 28. November, unter anderem auch Lilith Wieland aus Stuttgart auf.

Die 34-Jährige geht in der letzten "Showdowns"-Sendung mit dem Song "Tears Dry On Their Own" von Amy Winehouse ins Rennen und will beim Gesangswettkampf um die beste Stimme Deutschlands den Einzug in die Liveshows schaffen. Zu sehen ist Wielands Auftritt ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

In die Liveshows bereits geschafft hat es in der vergangenen Woche David Whitley aus Wolfschlugen im Kreis Esslingen. Der 44-Jährige wird am Freitagabend (ab 20.15 Uhr/Sat.1) mit dem Lied "When Love takes over"  versuchen, die Gunst der Zuschauer zu ersingen.

Auch John Noville aus Waiblingen hat bereits den Einzug in die Liveshows geschafft, er bezwang im "Battle" VfB-Stuttgart-Hymnen-Sänger David Hanselmann aus Murr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: