Befreiung für eingeengte Körper: Vittoria Girelli hat sich von Fotos der US-Künstlerin Francesca Woodman anregen lassen. Foto: Carlos Quezada

Beim neuen Uraufführungsabend des Stuttgarter Balletts ist Kreativität gefragt. Den vier Choreografen geht es aber auch um ein Nachdenken über die eigene Kunst.

Abschied, Aufbruch, Ankommen: Der neue Ballettabend im Schauspielhaus stellt mit drei Uraufführungen von Sonntag an choreografische Kreativität in den Mittelpunkt, vor allem aber wird es um das Verhältnis der beteiligten Künstler zu ihrer Kunst gehen. An den „Creations VII–IX“ sind neben Vittoria Girelli und Roman Novitzky auch Louis Stiens und Shaked Heller mit einem gemeinsamen Stück beteiligt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen