Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart und Region Bilanz der Polizei vom Wochenende

Von
Bei einem Unfall in Fellbach sind am Wochenende mehrere Menschen verletzt worden. Foto: Benjamin Beytekin

Stuttgart und Region - Am Wochenende ist die Polizei in Stuttgart und der Region wieder mehrmals im Einsatz gewesen.

 Im Stuttgarter Süden ließen zwei unbekannte Männer in der Nacht zum Samstag nach einem Unfall einen Kampfhund frei und flüchteten anschließend (Hier lesen Sie mehr).

In Herrenberg wurde ein 20-Jähriger am frühen Samstagmorgen von Unbekannten brutal überfallen und beraubt (Hier geht es zum Text).

Das Gerber-Einkaufszentrum in Stuttgart-Mitte musste am Samstagvormittag wegen eines Brandalarms geräumt werden (Zum Artikel geht es hier).

In Wernau kam es am Rande eines Faschingsumzugs am Samstagnachmittag zu mehreren Körperverletzungen (Hier lesen Sie mehr).

Am Samstagabend verwechselte eine 61-jährige Autofahrerin in Bad Cannstatt das Gleisbett der Stadtbahn mit der Straße und fuhr mit ihrem Wagen auf einer Strecke von 80 Metern über die Stadtbahnschienen (Lesen Sie hier mehr). Ein 20-Jähriger überschlug sich am Samstagabend in Hildrizhausen mit seinem Wagen, weil er einem Wildtier auswich (Zum Artikel geht es hier). Am selben Abend setzte sich ein 85-jähriger Autofahrer in Gärtringen direkt nach einem Kreislaufzusammenbruch wieder an das Steuer seines Wagens - und behinderte den Verkehr (Lesen Sie hier mehr).

In der Nacht zum Sonntag musste die Polizei zu einer Geburtstagsparty nach Stuttgart-Weilimdorf ausrücken. Zuerst ging es um Lärmbelästigung, dann sollen die Beamten noch angegriffen worden sein (Hier geht es zum Text).

Am frühen Sonntagmorgen verursachte ein 21-Jähriger mit seinem Wagen in Fellbach zunächst einen Unfall mit mehreren Verletzten und ließ dann seinen verletzten Beifahrer im Auto zurück (Hier geht es zum Text).

Flirts & Singles