Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart und Region Bilanz der Polizei vom Wochenende

Von
Bei Waiblingen hat sich am Wochenende ein schwerer Unfall ereignet, bei dem eine Frau lebensgefährlich verletzt wurde. Foto: www.7aktuell.de | Sven Adomat

Stuttgart und Region - Die Polizei ist am Wochenende in Stuttgart und der Region wieder mehrmals im Einsatz gewesen.

Mehrere Stunden waren Feuerwehrleute am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag damit beschäftigt, ein Feuer in einer Müllhalle in Backnang zu löschen. Es entstand ein Schaden von rund einer Million Euro (Zum Text geht es hier).

Am frühen Samstagmorgen onanierte ein volltrunkener 51-Jähriger auf dem Wilhelmsplatz in Stuttgart-Mitte, wo kurz zuvor noch das Henkersfest stattfand (Hier lesen Sie mehr). Unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol, dafür aber ohne Führerschein, verursachte ein 21-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag in Kuchen einen schweren Unfall (Zum Text geht es hier).

Am Samstagabend nahm die Polizei in der Stuttgarter Innenstadt einen mutmaßlichen Taschendieb fest, nachdem dieser zwei Handtaschen auf der Flucht vor deren Besitzern weggeworfen hatte (Hier geht es zum Artikel). Am Rande des Strohländlefestes in Leonberg ist am selben Abend eine 33-Jährige vergewaltigt worden (Lesen Sie hier mehr).

Am Samstagvormittag krachte eine 32-jährige Audi-Fahrerin in Waiblingen auf ein Mähfahrzeug und wurde lebensgefährlich verletzt (Zum Text geht es hier).