Feuerwehr und Polizei mussten am Sonntag wegen eines Feuers zu einer Gartenlaube nach Stuttgart-Münster ausrücken. Foto: 7aktuell.de / Karsten Schmalz

Die Polizei hat am Wochenende in Stuttgart und der Region wieder alle Hände voll zu tun gehabt. Wir haben die Bilanz.

Stuttgart und Region - Am Wochenende ist die Polizei in Stuttgart und der Region wieder mehrmals im Einsatz gewesen.

Im Laufe des Halloween-Wochenendes mussten die Beamten in Stuttgart 55 Mal ausrücken (Lesen Sie hier mehr).

In der Nacht zum Samstag wurde eine 17-Jährige im Stuttgarter Westen von zwei Unbekannten in eine dunkle Gasse gezogen und begrapscht. Die junge Frau wehrte sich (Hier geht es zum Text). Fast zur selben Zeit wurde in der Stuttgarter Stadtmitte ein 18-Jähriger überfallen. Die vier Täter raubten sein Smartphone und seinen Geldbeutel (Zum Artikel geht es hier). In einem metallverarbeitenden Betrieb in Plochingen wurde in derselben Nacht ein 22-jähriger Arbeiter bei einem Unfall schwer verletzt (Hier lesen Sie mehr).

Eine Frau, die auf der Autobahn bei Kirchheim unter Teck Schlangenlinien fuhr, beschäftigte die Polizei am Samstag. Die betrunkene Frau behauptete, ihr Schutzengel hätte ihr gesagt, sie solle "lustig" auf der Autobahn fahren (Hier geht es zum Text).

In der Nacht zum Sonntag wurde eine 27-Jährige im Stuttgarter Norden von einem unbekannten Exhibitionisten belästigt (Lesen Sie hier mehr).

In Stuttgart kam es am Sonntag zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der türkischen Regierungspartei AKP und deren Gegnern, bei denen auch Steine flogen (Hier geht es zum Text). Ebenfalls am Sonntag brannte in Stuttgart-Münster eine Gartenlaube ab - die Brandursache war zunächst unklar (Zum Artikel geht es hier).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: