Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart und Region Bilanz der Polizei vom Wochenende

Von
Am Samstag drohte der Buberlesweiher in Stuttgart-Botnang auszutrocknen - Wasserschildkröten und Fische waren in Gefahr. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Auch dieses Wochenende hatte die Polizei in Stuttgart und der Region alle Hände voll zu tun. Wir haben für Sie eine Bilanz zusammengestellt.

Stuttgart und Region - Die Polizei ist im Laufe des Wochenendes in Stuttgart und der Region mehrfach im Einsatz gewesen.

Bereits am Freitagabend sorgte ein Unfall am Leonberger Dreieck (Kreis Böblingen) für lange Staus auf der A8. Mehrere Autos prallten da ineinander, der Verkehr staute sich auf einer Länge von fast 15 Kilometern (zum Text geht es hier). Etwa zur selben Zeit ereignete sich in Neuffen (Kreis Esslingen) ebenfalls ein schwerer Unfall, bei dem sich ein 56-jähriger Motorradfahrer überschlug und schwer verletzt wurde (zum Artikel geht es hier).

In Beuren (Kreis Esslingen) hatten es Polizeibeamte am Freitagnachmittag mit einem 66-Jährigen zu tun, der im dortigen Thermalbad mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll (hier geht es zum Text).

Ein 19-jähriger Fahranfänger hat in der Nacht auf Samstag in Uhingen (Kreis Göppingen) seinen Führerschein abgeben müssen - er war betrunken unterwegs und den Beamten aufgefallen, nachdem er trotz Dunkelheit mit Standlicht herumgefahren war (hier geht es zum Artikel). In Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) verspürten fünf Kühe am frühen Samstagmorgen offenbar einen plötzlichen Freiheitsdrang: Sie brachen aus und blockierten zeitweise die Schorndorfer Straße (zum Text geht es hier).

In Stuttgart-Feuerbach hat die Polizei in der Nacht auf Samstag bei Geschwindigkeitskontrollen unter anderem einen Autofahrer angehalten, der innerorts mit 127 km/h unterwegs war (hier geht es zum Text). Am Samstag mussten Feuerwehr und Polizei zum Buberlesweiher nach Stuttgart-Botnang ausrücken, um Wasserschildkröten und Fische zu retten. Nach einem Schaden drohte der Weiher auszutrocknen (hier geht es zum Artikel).

In der Nacht zum Sonntag nahm die Polizei in Stuttgart-West einen Mann fest, der einen 50-Jährigen im Rollstuhl zum Betteln gezwungen haben soll (zum Text geht es hier). Ein anderer Mann soll in Bad Cannstatt eine 48-Jährige in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt haben. Er wurde am Sonntag festgenommen (hier geht es zum Artikel). Seinem Leben ein Ende setzen wollte ein Mann, der am Sonntagmittag in Stuttgart-Ost auf einen 50 Meter hohen Gaskessel stieg (hier der Text).

Gleich zwei schwere Unfälle ereigneten sich am Samstagvormittag auf der Bundesstraße 29 bei Remshalden (Rems-Murr-Kreis). Zuerst fuhr ein Autofahrer mit fast 100 km/h auf ein Stauende auf (zum Text geht es hier), dann krachte wenig später ein anderer Autofahrer noch in die Unfallstelle (den Artikel gibt es hier). Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt, die B29 musste zeitweise gesperrt werden. Sachschaden: rund 137.000 Euro.