Mit diesem Revolver wollte ein 22-Jähriger 1866 Bismarck erschießen. Dessen dicke Kleidung ­rettete ihm das Leben. Foto: Haus der Geschichte/J. Hollweg

In der neuen Ausstellung im Haus der Geschichte Baden-Württemberg geht es ans Eingemachte: Sie zeigt schonungslos, wie wir Menschen ticken.

Stuttgart - Wie lässt sich die Welt verbessern? Georg Herwegh war überzeugt, dass es nur mit viel Hass gelingen kann. „Die Liebe kann uns helfen nicht, die Liebe nicht erretten“, schrieb der Stuttgarter Dichter und versuchte seine Mitmenschen mit seinem „Lied vom Hasse“ zum Handeln zu bewegen. Der Refrain: „Wir haben lang genug geliebt und wollen endlich hassen!“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen