Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart, Freiburg, Karlsruhe Südwest-Metropolen müssen mehr Wohnungen bauen

Von
Blick auf Stuttgart: Im Kessel wird der Wohnraum knapp. Foto: dpa

Stuttgart - Die größten Städte Baden-Württembergs müssen deutlich mehr Wohnungen bauen als bisher, um den Bedarf zu decken. Besonders hoch fällt die Diskrepanz in Freiburg aus - hier werden laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) nur etwa zwei Fünftel des Bedarfs gedeckt, in Karlsruhe etwas weniger als die Hälfte, in Mannheim und Stuttgart etwas mehr als die Hälfte.

Die Autoren verglichen für ihre Berechnungen die Zahl der in den vergangenen drei Jahren fertiggestellten Wohnungen mit dem Bedarf, den sie anhand von Faktoren wie Bevölkerungsentwicklung und Leerständen schätzten.

Auch nördlich und südlich der Landeshauptstadt, in den Landkreisen Ludwigsburg und Esslingen, müsste demnach etwa doppelt so viel gebaut werden. Ganz anders sieht es zum Beispiel in Teilen des Schwarzwalds aus. So wird der Wohnungsbedarf etwa in den Landkreisen Calw, Freudenstadt und Rottweil deutlich übertroffen.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.