Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart Frau wird niedergestochen und stirbt

Von
Die Frau erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Stuttgart - Eine 77-jährige Frau ist am Sonntagmittag in Stuttgart auf offener Straße mit einem Messer niedergestochen worden. Wenig später starb sie im Krankenhaus.

Die Tat spielte sich gegen 12.30 Uhr in der Forststraße im Stuttgarter Westen ab. Das Opfer erlitt schwerste Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, starb dort aber wenig später. Dies teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mit.

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter - einen 37 Jahre alten Deutschen -  in der Nähe des Tatorts fest.

Der Verdächtige soll in der Nacht vernommen werden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge kannten sich die beiden nicht.

Weitere Hintergründe und das Motiv der Tat waren zunächst unklar, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauerten an. Aus ermittlungstaktischen Gründen machte die Polizei am Sonntagabend keine weiteren Angaben.

Am Montag soll der 37-Jährige dem Haftrichter vorgeführt werden.

Artikel bewerten
24
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.