Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Stuttgart-Bad Cannstatt Bauarbeiten am Wilhelmsplatz sorgen für Behinderungen

Von
Durch Bauarbeiten am Wilhelmsplatz kommt es zu Beeinträchtigungen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart-Bad Cannstatt - Fußgänger und Autofahrer sollten ab Montag mehr Zeit einplanen, wenn sie die Haltestelle Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt nutzen oder daran vorbeifahren müssen. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) erneuert in diesem Bereich die Weichen der Stadtbahn, wie das Unternehmen mitteilte. Von Montag an bis zum 14. September müssen Fußgänger Umwege einplanen. Durch die Baustelle wird der Überweg im Weichenbereich gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert.

Auch für Autofahrer kommt es zu Einschränkungen. Die König-Karl-Straße wird auf Höhe des Kaufhofs aus Richtung Daimlerplatz kommend bis zur Eisenbahnstraße auf eine Spur verengt. Alle Stadtbahnen verkehren planmäßig. Wer die Stadtbahn am Wilhelmsplatz nutzt, muss sich zudem auf eine weitere Änderung einstellen. Ebenfalls ab Montag wird durch die Sanierung der Haltestelle Wilhelmsplatz die Linie 52 im hinteren Bereich der Haltestelle nach Einmündung der Eisenbahnstraße halten. Kleiner Lichtblick: diese Einschränkung wird voraussichtlich nur bis Sonntag, 18. August, bestehen.

Ebenfalls bis zum 18. August soll die Verlegung der Haltestelle der Expressbus-Linie X1 am Wilhelmsplatz andauern. Sie befindet sich vorerst zwischen Kleemann- und Mercedesstraße, von Stuttgart kommend vor der Eisenbahnunterführung.
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.