Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Studienfinanzierung KFW Kredit

Von
Jennifer Schmid, 29 Jahre, Master Studentin an der Universität Hohenheim. Foto: Jennifer Schmid

Wir sprachen mit Jennifer Schmid, Studentin Management Master an der Universität Hohenheim.

Nach dem Abschluss meines Bachelors in Wirtschaftswissenschaften war für mich klar: Ich möchte noch gerne den Master weitermachen.

Völlig zu Recht erhielt ich jedoch von meinen lieben Eltern die Ansage, dass sie mir bereits ein Studium finanziert haben-welches ich durchaus auch ausgekostet habe- und eine weitere Finanzierung nun in meinen mittlerweile »erwachsenen« Händen läge. Also überlegte ich mir, wie ich das gestalten könnte und welche Optionen es gibt. Zum einen war ich gewohnt nebenher zu arbeiten, wusste jedoch, dass es gerade in Prüfungszeiten schwer wird alles durch eine Nebentätigkeit zu stemmen.

Durch ein paar Recherchen kam ich auf den KFW Kredit, welcher meiner Meinung nach gute Bedingungen lieferte: Kurzes Genehmigungsverfahren, flexible Anpassung der Auszahlungshöhe, sowie Deckelung des Zinssatzes. Das einzige was es im Nachhinein zu bemängeln gäbe, ist, dass man tatsächlich über enorme Summen verfügt und es durch monatlichen Zufluss etwas nebenher läuft und sich schnell eine Summe anhäuft, die man vergisst. Andererseits hat man gefühlt ewig Zeit diese zurückzuzahlen.

Des Weiteren habe ich den kompletten Master durch Nebentätigkeiten jeglicher Art von Hotdogverkäufer, Hostessarbeiten, Bedienung bis hin zu studieninhaltsnahen Werkstudententätigkeit gemacht, welche alle samt mich unglaublich bereichert haben und mir ganz unterschiedliche Erfahrungen gebracht haben und mich neben der finanziellen Bereicherung menschlich enorm haben wachsen lassen. Im Nachhinein bin ich sehr dankbar die Möglichkeiten genutzt zu haben um mir dadurch auch früh ein Stück Eigenständigkeit aufzubauen.Ich empfehle jedem Studenten, während des Studiums, auch wenn die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung von zuhause besteht, nebenher unterschiedliche Arbeiten zu machen. Man kann sich persönlich und natürlich finanziell dadurch nur bereichern!

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Jobbote - Aktuelle Ausgabe

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading