In Loßburg kam es zu einem Stromausfall. Foto: Stadtwerke

Die Ursache für den größeren Stromausfall am Samstag, 17. Juli, im Bereich Loßburg ist ungewöhnlich.

Loßburg - Eine Specht-Attacke sei dafür verantwortlich gewesen, dass viele Loßburger Haushalte am besagten Samstag ab 8.56 Uhr mit Stromunterbrechungen zu kämpfen hatten, teilen die Stadtwerke Freudenstadt mit.

Der Specht hatte einen Kabelaufstiegmast bearbeitet. Das führte zu Schäden an drei Leitungsabschnitten. Gegen 11.45 Uhr wurde die Versorgung wiederhergestellt. Es waren aufwendige Schaltarbeiten nötig. Die betroffenen Leitungsabschnitte mussten nach und nach eingegrenzt und freigeschaltet werden, so die Stadtwerke.