Wie wäre es zum Beispiel mit „Die Schlange von Essex“, „Almost Fly“, „The Time Traveler’s Wife“, „Obi-Wan Kenobi“ und „Stranger Things“ (von links oben im Uhrzeigersinn)? Viele Eindrücke aus den interessantesten Serien des Monats bietet unsere Bildergalerie Foto: Apple TV+, Warner TV, HBO, Disney+, Netflix

Neue Serien mit Tom Hiddleston, Claire Dane, Colin Firth und Rose Leslie, ein „Star Wars“-Held und die Rückkehr von „Stranger Things“: unsere Streaming-Empfehlungen im Mai.

Was bringt der Mai? Wir stellen die zehn interessantesten TV-Serien vor, die in diesem Monat bei Netflix, Amazon, Disney+ und Co. starten.

1. Almost Fly

Während in Berlin die Mauer fällt, hocken ein paar Teenager in der westdeutschen Provinz fest und langweilen sich zu Tode – bis sie durch ein paar GIs, die in der Nähe stationiert sind, die Welt des Hip-Hop für sich entdecken. Und weil ihr Schulenglisch nicht so gut ist, versuchen sie ihr Glück mit deutschen Reimen. Coming-of-Age-Komödie, die von den Anfängen des Deutsch-Rap erzählt. Warner TV/Sky, 2. Mai

2. The Staircase

Der Fall des Autors Michael Peterson, der nach dem mysteriösen Tod seiner Frau zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde, lieferte bereits die Vorlage für eine Dokuserie. Jetzt spielen Colin Firth und Toni Collette die Hauptrollen in einer achtteiligen True-Crime-Drama-Version. Sky, 5. Mai

3. Die Schlange von Essex

Ende des 19. Jahrhunderts zieht die wissenschaftlich interessierte Witwe Cora Seaborne (Claire Danes) von London aufs Land, um dort eine mythische Schlange zu erforschen, lernt am Küstenort Aldwinter den Vikar Will Ransom (Tom Hiddleston) kennen und wird nach einem Todesfall von der Dorfbevölkerung verdächtigt, die Schlange erst angelockt zu haben. Mysteryserie, die auf Sarah Perrys Bestseller beruht. Apple TV+, 13. Mai

4. The Lincoln Lawyer

Michael Connellys Justizthriller „The Lincoln Lawyer“ wurde schon 2011 unter dem Titel „Der Mandant“ mit Matthew McConaughey in der Hauptrolle verfilmt. Jetzt interpretiert David E. Kelley, der Experte für TV-Gerichtsdramen ist („Ally McBeal“, „Boston Legal“ „Goliath“ , den Stoff neu. Netflix, 13. Mai

5. Das Boot

Neben „Babylon Berlin“ ist „Das Boot“ immer noch die Vorzeige-Eigenproduktion des Bezahlsenders Sky. In der dritten Staffel gibt es in Lissabon ein Wiedersehen mit dem ehemaligen U-Boot-Kommandanten Klaus Hoffmann (Rick Okon) und dem Gestapo-Mann Hagen Forster (Tom Wlaschiha), der allmählich beginnt, an seiner Mission zu zweifeln. Sky, 14. Mai

6. Tokyo Vice

Ein US-Journalist arbeitet 1999 in Tokio als investigativer Reporter für eine japanische Zeitung und legt sich mit der Yakuza an. Die Krimiserie mit Ansel Elgort („West Side Story“) in der Hauptrolle basiert auf den Memoiren Jake Adelsteins, der seine journalistische Karriere vor allem in Japan verbracht hat. Starzplay, 15. Mai

7. The Time Traveler’s Wife

Audrey Niffenegger interpretiert im Roman „Die Frau des Zeitreisenden“ das beliebte Science-Fiction-Motiv neu, indem sie fragt: Kann jemand, der ständig durch die Zeit reist, so etwas wie eine normale Beziehung haben? 2009 floppte die Kinofassung des aus Stuttgart stammenden Regisseurs Robert Schwentke. HBO nimmt jetzt einen neuen Anlauf: Die Titelrolle spielt Rose Leslie aus „Game of Thrones“. Sky, 16. Mai

8. Night Sky

Zimmer mit Aussicht: Irene und Franklin York haben hinter ihrem Haus eine vergrabene Kammer entdeckt, von der aus ein Gang zu einem weit entfernten verlassenen Planten führt. Das alte Ehepaar genießt den Ausblick und will das Geheimnis mit niemand teilen. Science-Fiction mit Sissy Spacek und J. K. Simmons. Amazon Prime, 20. Mai

9. Obi-Wan Kenobi

Ewan McGregor hat bereits in drei „Star Wars“-Filmen den Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi gespielt (1999-2005) . Jetzt übernimmt er wieder den Part. Der Serienableger spielt zehn Jahre nach dem Ende von „Die Rache der Sith“. Der Film endete damals damit, dass Obi-Wans bester Freund Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde. Auch Hayden Christensen, der 2005 die Rolle des „Star Wars“-Bösewichts spielte, ist in der Serie wieder dabei. Disney+, 27. Mai

10. Stranger Things

Der Premium-Streamingdienst Netflix hat zuletzt etwas an Biss verloren – wenn man vom Glücksfall „Squid Game“ einmal absieht. Andere Anbieter wie Apple TV+ liefern inzwischen viel zuverlässiger eine Qualitätsserie nach der anderen ab. Doch nun kehrt endlich mit der Mysteryserie „Stranger Things“ eine der besten, schlausten und witzigsten Netflix-Serien zurück. Und Tom Wlaschiha (siehe „Das Boot“) darf auch mitspielen. Netflix, 27. Mai

► Lesen Sie aus unserem Angebot: Binge-Watching: 20 Serientipps für Couch-Potatoes

► Lesen Sie aus unserem Angebot: Die besten Serien der 2010er Jahre