Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Streaming David Lynch verhört sprechenden Affen auf Netflix

Von
David Lynch hat sich zu seinem 74. Geburtstag ein besonderes Geschenk gemacht. Foto: Kiko Huesca/EFE/dpa Foto: dpa

Berlin - US-Filmregisseur David Lynch ("Twin Peaks") verhört auf der Streaming-Plattform Netflix in einem Kurzfilm einen sprechenden Affen.

"Weißt du etwas über Vögel, Jack?", lautet die erste Frage, die der 74 Jahre alte Regisseur dem Tier in dem Schwarz-Weiß-Film "What Did Jack Do?" stellt. Lynch selbst spielt einen Kommissar. Das Kapuzineräffchen namens Jack Cruz wird des Mordes verdächtigt. "Sie fanden Federn", sagt Lynch in dem Film. "Blödsinn", erwidert der Affe.

Der 17 Minuten lange Kurzfilm erschien am 74. Geburtstag des Filmemachers, der für surreale Werke bekannt ist. Es ist die erste Veröffentlichung seit der Fortsetzung seiner Serie "Twin Peaks" im Jahr 2017. Im vergangenen Jahr erhielt Lynch einen Ehren-Oscar. Berühmt wurde er mit Filmen und Serien wie "Twin Peaks" und "Mulholland Drive".

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.