Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Straubenhardt Sportverein nutzt Zeit für Umbauten

Von
Nicht nur, aber auch seinen Ballraum will der VfB Pfinzweiler in der spielfreien Zeit sanieren.Foto: Voigt/VfB Pfinzweiler Foto: Schwarzwälder Bote

Trübsal blasen hilft nicht, beschloss der VfB Pfinzweiler und nutzt die trainings- und spielfreie Zeit stattdessen lieber, um den maroden Kabinentrakt zu sanieren.

Straubenhardt-Pfinzweiler. "Dringend notwendig" seien die Maßnahmen, erklärt Vorstand Benjamin Voigt. "Der in die Jahre gekommene Kabinentrakt ist in aktuellem Zustand unter dem Aspekt der Sicherheit, wie auch Hygiene, nicht mehr zu verantworten." Und da der Spielbetrieb derzeit ohnehin ruhe, habe man sich im Verein dazu entschlossen, die für den Sommer geplanten Renovierungsarbeiten vorzuziehen.

Insbesondere die Elektrik und der Sanitärbereich bergen inzwischen ein Gefahrenpotenzial. Daher sollen in drei Bauphasen die komplette Elektrik, Flur, Ballraum, Kabinen, Toiletten, Schiedsrichter-Kabine und Duschen erneuert werden.

Für das vor allem auch finanziell aufwendige Vorhaben hat der Verein gemeinsam mit der Volksbank Pforzheim einen Crowdfunding-Aufruf gestartet. Bis Dienstagabend – innerhalb von drei Tagen – hatten bereits mehr als 70 Menschen gespendet – der aktuelle Spendenstand beläuft sich auf rund 7800 Euro, davon etwas mehr als 3000 Euro Zugabe der Volksbank.

Voigt freut sich über die rege Beteiligung, mit deren Hilfe nun gleich die zweite Bauphase eingeläutet werden kann. Einzig die Erneuerung der Duschen werde für den Sommer ­aufgespart.

Weitere Informationen: www.vbpf.viele-schaffen-mehr.de/vfb-kabinen-sanierung

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.