Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Straubenhardt Bau der Hoffnungshäuser in Straubenhardt-Conweiler schreitet voran

Von
Foto: Schwarzwälder Bote

Die Bauarbeiten für die beiden geplanten Hoffnungshäuser in Straubenhardt-Conweiler gehen zügig voran. Während bei dem einen bereits die gesamte Holzfassade zu stehen scheint, ist bei dem zweiten zumindest die Bodenplatte gegossen. In der vergangenen Woche waren mit Hilfe eines Krans Stück für Stück die modularen Seitenwände angebaut worden. Die Fertigstellung soll voraussichtlich bis August 2020 erfolgen. Entstehen werden die Hoffnungshäuser in der Max-Planck-Straße, direkt hinter den Edeka- und Aldi-Märkten. Ziel der Hoffnungshäuser sei es laut der verantwortlichen Stiftung "Hoffnungsträger", Geflüchteten zu einem selbstständigen Leben zu verhelfen. Dabei sollen Einheimische aus dem Hoffnungshaus beitragen. Die integrativen Wohnhäuser sollen zur Hälfte von Einheimischen und zur anderen Hälfte von Geflüchteten bewohnt werden. Foto: Jänsch

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.