Mohamed Simakan (links) – hier im Duell mit PSG-Star Kylian Mbappe – fehlt Racing Straßburg in nächster Zeit. Foto: Ena

Ligue 1: Tabellennachbar ist zu Gast

(fg). 1. französische Liga: Racing Straßburg – AS Saint-Étienne (Sonntag, 15 Uhr). Wenn der Elsässische Erstligist Racing Straßburg am Sonntag den nächsten "Dreier" einfahren will, wird der 20-jährige Mohamed Simakan fehlen. Am Dienstag teilte Straßburg mit, dass sich der Abwehrspieler eine Knieverletzung zugezogen hat und nach einer Operation zwei Monate ausfällt.

Medial stand jedoch unter der Woche etwas anderes über Simakan im Mittelpunkt. Einem Bericht der "Bild" zufolge beobachtet Bundesligist RB Leipzig den Franzosen mit guineischen Wurzeln seit Monaten. Der auch auf der rechten Seite einsetzbare Innenverteidiger soll allerdings erst im Sommer verpflichtet werden. Simakan könnte dem Bericht zufolge Nachfolger von Abwehrchef Dayot Upamecano werden, wenn dieser die Sachsen verlassen sollte.

Für Racing ist das jedoch Zukunftsmusik, zunächst soll am Samstag der dritte Sieg in Folge eingefahren werden. Für den 15. aus Straßburg wäre ein Erfolg sehr wichtig. Denn die Gäste stehen mit nur einem Punkt weniger auf dem 16. Tabellenplatz in der Ligue 1.