Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Straßberg Hinfiebern auf den Schmotzigen

Von
Der erste Burgvogt Daniel Nagraszus (ganz links) und sein Stellvertreter Oliver Gamradt (ganz rechts) mit den geehrten Mitgliedern. Foto: Born Foto: Schwarzwälder Bote

Straßberg (wb). "S’goht wieder dagega." Der Burgnarrenverein Straßberg eröffnete die Fasnet 2020. Nachdem die Häsabstaubergruppe schon am Nachmittag unterwegs gewesen war, folgte am Abend im Probelokal des Musikvereins das erste närrische Treffen. Umringt von der großen Schar Burgnarren und Burgfalken gab Burgvogt Daniel Nagraszus nach drei kräftigen "Narri-Narro" die Losung aus: "Narretei mit Jubel, Trubel, Heiterkeit – soll wieder erklingen in allen Straßen."

Herausragend wird der Empfang im Straßberger Rathaus am "Schmotzigen Doschdeg" sein: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl erhält den Ritterschlag und wird in den erlauchten Kreis der Straßberger Ritter aufgenommen, verkündete Burgvogt Nagraszus mit berechtigtem Stolz.

Bei den Ehrungen wurden mehrjährige Mitglieder in Anerkennung und Würdigung verdienstvoller Tätigkeit um das närrische Brauchtum mit der Ehrenspange des Burgnarrenvereins ausgezeichnet. Matthias Schuth und Torben Wissmann erhielten diese Auszeichnung in Bronze, Michael Reichel in Silber und Michael Zirngibl in Gold.

Anschließend begrüßten die Häsmeister Christina König und Florian Neff zahlreiche neue Mitglieder beim Burgnarrenverein. Um Mitternacht zog die fröhliche Schar dann zur Narrentaufe zum nahegelegenen Kaplaneibrunnen. Nach der umjubelten Zeremonie ging es zurück ins närrisch geschmückte Probelokal.

Dort gab es bei der anschließenden Party mit Alleinunterhalter Sascha Arnold frohe Stunden und eine lange Nacht am ersten Tag der neuen Fasnet.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.