Die Bushaltestelle "Adler" in Kaiseringen bekommt eine Wartehalle Foto: Schwarzwälder Bote

Buswartehalle: Am "Adler" in Kaiseringen wird gebaut

Straßberg-Kaiseringen. Eine Buswartehalle in Kaiseringen war immer wieder Thema im Gemeinderat gewesen, ein Aufbau dort aber bisher nicht möglich, weil die Gemeinde nicht im Besitz der dafür notwendigen Flächen war.

Nun hat das entsprechende Flurstück bei der ehemaligen Gaststätte Adler einen neuen Eigentümer, welcher der Gemeinde die notwendige Fläche für eine Buswartehalle zur Verfügung stellt. "Es gibt jedoch keinen Verkauf, sondern nur eine Duldung des neuen Eigentümers", informierte Bürgermeister Markus Zeiser in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Für die Buswartehalle sind entsprechende Vorarbeiten nötig, zudem braucht es ein Fundament. Dafür liege der Verwaltung ein Angebot über 4380 Euro vor. Zeiser stellte dem Gremium verschiedene Modelle von Buswartehallen vor, aus denen der Gemeinderat schnell eine passende heraussuchte. Zur endgültigen Entscheidung waren dann mehrere Abstimmungen notwendig, die das jeweils einstimmige Votum bekamen. So vorab, dass eine Buswartehalle überhaupt erbaut werden soll. Dann bekam das Modell "Malta" des Lieferanten Zimper Media den Zuschlag. Ausschlaggebend waren die ausreichende Größe des Modells und die Sitzbank darin. Mehrheitlich legten die Räte fest, dass daran keine Lehne notwendig ist. Letztendlich wurde mit der Ausführung in grauer Farbe für 3028 Euro ein Knopf an die Sache gemacht. Gemeinderätin Kerstin Keppler regte an, dass sich die Gemeinde weiterhin der Bushaltestelle annehmen sollte. Dort halten sich stets mehr Schüler als beim "Adler" auf, weil diese Richtung Stetten a. k. M. fahren. Laut Bürgermeister Zeiser war das, zumindest bisher, von Eigentümerseite aus nicht möglich. Auch hier hoffe die Gemeinde auf eine Klärung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: