Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Straßberg Ein Ständchen für den passionierten Sänger

Von
Karl Metzger feiert heute seinen 90. Geburtstag. Foto: Born Foto: Schwarzwälder Bote

Straßberg. An seinem 90. Geburtstag kann Karl Metzger bei recht guter Gesundheit auf ein erfülltes und arbeitsreiches Leben zurückblicken.

Der Jubilar wurde am 14. Februar 1930 in Egelfingen bei Saulgau geboren und wuchs dort mit sieben Geschwistern auf. Nach dem Abschluss der Volksschule kam er nach Kriegsende nach Straßberg, wo er das Sattlerhandwerk erlernte. Nach mehreren Jahren als Polsterer und Autosattler wechselte er als Zuschneider in die Trikotindustrie. In Straßberg lernte er seine Frau Hedwig kennen, die er am 1. Mai 1956 vor den Traualtar führte; im selben Jahr folgte der Einzug ins Eigenheim an der Banater Straße. Damals sei es das erste Haus am Bohl gewesen, wo heute alles vollgebaut ist.

Die beiden Töchter Inge und Sieglinde kamen in den Folgejahren zur Welt. Mittlerweile wird die Familie von zwei Enkel und zwei Urenkelinnen ergänzt. Später orientierte sich Metzger neu und wurde Lastwagenfahrer bei der Straßberger Firma Heinrich Teufel, wo er bis zum Renteneintritt tätig war. Der "Karle" kam als Lastwagenfahrer weit herum in der Region; auch als Rentner half er immer wieder gerne als Fahrer aus.

Auch wenn er den Chorgesang gesundheitsbedingt nicht mehr ausüben kann,war und ist das Singen Metzgers große Leidenschaft. Als Jugendlicher trat er dem katholischen Kirchenchor Egelfingen bei und sang nach dem Umzug im Straßberger Kirchenchor. Zusätzlich lieh er ab 1984 dem Männergesangverein Straßberg seine Stimme. Mehr als 70 Jahre war Metzger als Sänger aktiv. Als Ehrenmitglied des Männergesangvereins besucht er immer noch gerne dessen Veranstaltungen.

Flinke Finger beweist Karl Metzger aber immer noch an der Ziehharmonika. Früher bereicherte er mit diesem Instrument diverse Vereinsfeiern und lustige Runden, heute beschränkt sich seine musikalische Aktivität eher auf den Hausgebrauch und Familienfeiern.

Als förderndes Mitglied ist er dem Straßberger Musikverein seit Jahren verbunden,was schon längst mit der Ehrenmitgliedschaft besiegelt wurde. Ein geschickter Handwerker ist der Jubilar stets gewesen: Er fertigte die mehr als 50 Rupfenschützen der Hexengruppe an.

Seine Wahlheimat liebt Metzger bis heute. Mit seinem Fotoapparat hat er viele Termine des Ortsgeschehens dokumentiert; davon zeugten heute hunderte Bilder.

Seine relativ gute Gesundheit ermöglicht es dem 90-Jährigen sich weitgehend im eigenen Haus selbst zu versorgen. Viel Unterstützung und Hilfe erhält er dabei von seiner Tochter Inge und Schwiegersohn Gerhard. An seinem heutigen Geburtstag geht es rund: Seine ganze Familie wird zu Gast sein und mit Sicherheit viele Gratulanten, die ihm ein Ständchen singen werden.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.